Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 3. September 2013, 13:12

Software::Distributionen::Ubuntu

Kubuntu erhält kommerziellen Support

Wie die Entwickler des freien Ubuntu-Abkömmlings Kubuntu bekannt gaben, können Unternehmen und Interessenten ab sofort auch kommerziellen Support für die Distribution buchen. Angeboten wird die Lösung von dem englischen Unternehmen Emerge Open.

Unternehmen und Organisationen, aber auch Einzelpersonen, die Kubuntu auf ihren Systemen nutzen wollen und auf Support angewiesen sind, können ab sofort einen kommerziellen Dienst des englischen Unternehmens Emerge Open in Anspruch nehmen. Das gaben die Mitglieder der freien Distribution in einer Mitteilung gestern bekannt. Demnach bietet das Unternehmen eine gestaffelte Unterstützung über diverse Kanäle an. Angeboten wird unter anderem Hilfe über Telefon, E-Mail oder Skype, aber auch per Remote-Desktop.

Fotostrecke: 8 Bilder

Krita in Kubuntu 13.04
Audioplayer Tomahawk in Kubuntu 13.04
Installationsprogramm von Kubuntu 13.04
Die neue Schriftart Oxygen Sans in Kubuntu 13.04
Bildschirmverwaltung kscreen in Kubuntu 13.04
Die Preise des Dienstes richten sich nach dem gewählten Support-Umfang. Eine Stunde kostet 80 britische Pfund (rund 95 Euro), ein kompletter Tag bestehend aus 8 Stunden 500 britische Pfund (ca. 590 Euro). Zudem bietet das Unternehmen monatliche Supportverträge sowie Service Level Agreements (SLA) an.

Der Profit aus dem Support soll direkt an das Kubuntu-Projekt fließen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung