Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 10. August 2000, 16:12

Unternehmen

innominate AG expandiert weiter

Der Linux-Dienstleister innominate eröffnet neue Niederlassungen in Frankfurt/Main, Leipzig und München und deckt dadurch alle wichtigen Wirtschaftsregionen Deutschlands mit Linux-Dienstleistungen und -Trainings vor Ort ab.

Insbesondere die Region Leipzig/Dresden zeigt eine aufstrebende Wirtschaft mit großem Potential.
»Wir freuen uns, als erstes überregionales Linux-Unternehmen mit einem umfassenden Serviceangebot in Ostdeutschland vertreten zu sein«, sagt Raphael Leiteritz, Vorstandssprecher von innominate. Die Region Frankfurt/Main ist vor allem aufgrund der großen Nachfrage nach Linux-Lösungen in sicherheitskritischen Umgebungen bei Banken und Versicherungen ein sehr interessanter Markt. München ist als traditionell stärkste IT-Region innerhalb Deutschlands gerade aufgrund der Nähe zu strategischen Partnern für innominate interessant.
»Eine der wichtigsten Aufgaben seit der Gründung von innominate, die flächendeckende Erschließung Deutschlands, ist somit abgeschlossen« ergänzt Raphael Leiteritz. »Wir freuen uns, einen wichtigen Schritt im Rahmen unserer Europa-Strategie unternommen zu haben.«
Laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens IDC ist Deutschland das europäische Land mit der größten Linux-Verbreitung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung