Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 5. September 2013, 16:19

Software::Multimedia

Rhythmbox 3.0 freigegeben

Der Audio-Player Rhythmbox ist in Version 3.0 erschienen. Nach zweieinhalb Jahren ist damit die Portierung auf GTK+ 3 bzw. Gnome 3 offiziell abgeschlossen.

Rhythmbox ist neben Banshee wohl das bekannteste Gnome-Programm zur Verwaltung und zum Abspielen von Musik. Es besitzt viele Funktionen und lässt sich mit Plugins erweitern. Zu den zahlreichen Funktionen gehören beispielsweise das Anlegen einer Musiksammlung, die man durchstöbern, durchsuchen und sortieren kann. Dank der Verwendung von GStreamer werden alle erdenklichen Audioformate unterstützt. Playlisten, Abspielen von Internet-Radio, Handhabung von Podcasts, Visualisierungen, Herunterladen von Alben-Covern und Songtexten, Transfer von Musik von und zu zahlreichen Typen von Playern, Abspielen, Rippen und Brennen von Audio-CDs und auch Einkaufsmöglichkeiten für Audio-Downloads gehören zum Funktionsumfang.

Nachdem Anfang 2011 Version 0.13.3 erschienen war, begannen die Entwickler mit der Portierung auf GTK+ 3/Gnome 3. Während in dieser Zeit eine Reihe von Entwicklerversionen, beginnend mit Version 2.90, erschienen, von denen die letzten als stabil erklärt wurden, ließ die Version 3.0 auf sich warten. Die letzten Entwicklerversionen waren 2.97 im Juni 2012, 2.98 im September 2012 und 2.99 im April 2013; diese Versionen wurden in einigen Distributionen bereits anstelle der alten GTK+2-Version eingesetzt.

Auch wenn die Portierung lange dauerte, so ist sie jetzt mit der Freigabe der Version 3.0 abgeschlossen. Im Zuge der Portierung auf GTK+ 3 wurden zahlreiche kleine Verbesserungen vorgenommen sowie Fehler korrigiert. Das GStreamer-Framework wird jetzt in Version 1.0 verwendet. Die Oberfläche wurde aufpoliert und die Menüleiste durch das App-Menü oder einen Menü-Button ersetzt. Auch die Übersetzungen wurden erweitert. Von Bedeutung für Plugin-Entwickler ist, dass Plugins jetzt in Python 3 geschrieben werden müssen. Die Umstellung von Python 2.x auf 3 macht jedoch nach Angaben der Rhythmbox-Entwickler meist nur triviale Änderungen an den Plugins nötig, das Modul »2to3« kann für den Rest sorgen. Die Bibliothek libmusicbrainz wurde durch eine neue Bibliothek zum Nachschlagen der Metadaten von CDs ersetzt.

Rhythmbox 3.0 »I Eat Tapes« kann als Quellcode von den FTP-Servern des Gnome-Projekts heruntergeladen werden. Plugins und weitere Tools sowie weitere Hinweise findet man auf der Projektseite.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 4 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Screenshot (Sprotte, Fr, 6. September 2013)
Re: Screenshot (doT, Fr, 6. September 2013)
Nett... (silwol, Fr, 6. September 2013)
Screenshot (Sprotte, Do, 5. September 2013)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung