Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 9. September 2013, 16:54

Software::Büro

OpenThesaurus erreicht 100.000 Wörter

Das freie Synonymwörterbuch OpenThesaurus umfasst nun über 100.000 Wörter.

Mirko Lindner

OpenThesaurus ist ein Thesaurus, der sowohl über das Internet benutzt als auch in eigene Anwendungen integriert werden kann. Jeder angemeldete Nutzer der Webseite hat die Möglichkeit, Einträge zu ergänzen oder zu verändern. Wörter werden bei OpenThesaurus nach ihren Bedeutungen erfasst. Bei der Suche nach mehrdeutigen Wörtern wie »Bank« findet man deshalb zwei verschiedene Einträge: »Bank, Sitzbank« und »Bank, Kreditinstitut«. Für die Suche nach Synonymen ist keine Anmeldung notwendig.

Wie man jetzt der Statistik entnehmen kann, wurde am Wochenende die Marke von 100.000 Wörtern überschritten. Diese 100.000 Wörter decken 27.000 verschiedene Bedeutungen ab.

OpenThesaurus ist nach Angaben der Autoren der einzige deutsche Thesaurus von signifikantem Umfang, der unter einer freien Lizenz zur Verfügung steht. Während die Daten unter der LGPL stehen, kann die mittlerweile auf Grails und MySQL beruhende Web-Anwendung selbst unter der GNU Affero General Public License Version 3 (AGPLv3) genutzt werden. Einige Projekte anderer Sprachen, wie Polnisch und Niederländisch, machen bereits davon Gebrauch und erstellen damit ihre eigenen Thesauri.

Seit der Version 2.0.3 wird OpenThesaurus in die deutsche Version der Bürosuite OpenOffice.org implementiert, so dass sowohl für OpenOffice als auch für LibreOffice keine nachträgliche Installation mehr nötig ist. Auch eine Android-Version wird angeboten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung