Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 10. September 2013, 16:46

Software::Web

Netcraft: Nginx treibt 15% des Webs an

Mit einem Marktanteil von fast 47 Prozent ist der freie Webserver Apache weiterhin die unangefochtene Nummer eins. Mit Nginx, der erstmals die 15 Prozent-Hürde nehmen konnte, wächst dem Branchenprimus allerdings ein ernsthafter Konkurrent heran.

Nginx wurde 2002 vom Igor Sysoev entwickelt, um die Seiten des großen russischen Portals Rambler auszuliefern. Die Lösung ist modular aufgebaut und unterstützt Techniken wie Lastverteilung oder Reverse Proxying. Zudem unterstützt der Server namens- und IP-basierte Virtual Hosts, direkten Zugriff auf den Memcached-Cache und SSL. Nginx ist nach Angaben des Entwicklers schnell, geht schonend mit Systemressourcen um und ist relativ leicht zu konfigurieren.

Der Server lässt sich nicht nur als Webserver einsetzen, sondern kann auch als Mail-Proxy oder Reverse-Proxy für Apache betrieben werden. Letzteres ist dann von Vorteil, wenn eine bestehende lauffähige Apache-Konfiguration nicht geändert werden soll.

Laut der Netcraft-Statistik haben Anfang des Jahres 2011 knapp sieben Prozent aller Seiten Nginx als Server genutzt. Im August 2012 waren es bereits über 11 Prozent. Mittlerweile, so Netcraft, hat der Server die 15 Prozent-Marke geknackt. In absoluten Zahlen nutzten fast 112 Millionen Seiten die freie Alternative. Platz zwei belegt Microsoft mit knapp 161 Millionen Seiten (21.74 Prozent Marktanteil). Der erste Platz geht, wie erwartet, an den Apache-Server mit über 346 Millionen Seiten oder einem Marktanteil von fast 47 Prozent.

Splittet man die Zahlen weiter auf, so gelingt es Nginx zwar nicht, den Marktanteil zu festigen, dafür aber die Position zu erhöhen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Zählung nach der Anzahl der aktiven Seiten oder der bekanntesten Seiten erfolgt - Nginx belegt stets hinter dem Apache-Server den zweiten Platz im Ranking der genutzten Server.

Nicht minder verantwortlich für die Verbreitung des Servers ist der Einsatz der Lösung in zahlreichen professionellen Umgebungen. So nutzt beispielsweise der Blog-Dienst Wordpress den Server genauso wie der Hosting-Dienst GitHub oder das Softwareverzeichnis SourceForge. Vor zwei Jahren kündigte Sysoev seine Festanstellung bei Rambler und gründete mit Hilfe von Finanzinvestoren ein eigenes Unternehmen. Ende des vergangenen Monats stellte die Firma ihr erstes kommerzielles Produkt vor: Nginx Plus.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung