Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 18. September 2013, 12:27

Software::Distributionen

Tiny Core 5.0 veröffentlicht

Die minimalistische Linux-Distribution »Tiny Core Linux« wurde in der Version 5.0 veröffentlicht und bringt unter anderem aktualisierte Versionen der enthaltenen Pakete, Verbesserungen des Kernels und Neuerungen bei der Handhabung von Bootparametern.

Tiny Core 5.0: Standarddesktop

Mirko Lindner

Tiny Core 5.0: Standarddesktop

Tiny Core 5.0 basiert auf Kernel 3.8.10 und läuft komplett im Arbeitsspeicher. Die wichtigste Neuerung dieser Version ist neben Aktualisierungen des Systems die erweiterte Parametrisierung beim Start. So ist es nun möglich, explizit beim Boot die Kombination zwischen dem genutzten Kernel und der Module zu wählen. Neu ist ebenfalls die Trennung zwischen Xlibs und Xprogs und die daraus resultierende Extraktion von aterm, freetype, imlib2, jpeg und libpng. Zudem wurde glibc auf die Version 2.17 und die GNU Compiler Collection (GCC) auf 4.7.2 gehoben.

Weitere Neuerungen umfassen die Verbesserung der Werkzeuge. So wurde das e2fsprogs-Paket auf die Version 1.42.7 aktualisiert. Util-linux trägt dagegen die Versionsnummer 2.23.1. Wie die Entwickler weiterhin bekannt gaben, wurden die scm-Erweiterungen aus der Basisdistribution entfernt. Das Changelog listet alle Änderungen vollständig auf.

Fotostrecke: 4 Bilder

Tiny Core 5.0: Standarddesktop
Tiny Core 5.0: Der Bootvorgang
Tiny Core 5.0: Die Kontrollkomponente der Distribution
Tiny Core 5.0: Installation von neuen Anwendungen
Tiny Core Linux hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst kleines Desktop-System für die Nutzung an verschiedenen Orten zu erstellen. Das System wurde ursprünglich von Robert Shingledecker gegründet. Im Januar 2009 erschien die Version 1.0. Seit dem gibt das Team recht häufig neue Versionen heraus. Zusätzliche Anwendungen, die von der Gemeinschaft entwickelt oder an Tiny Core Linux angepasst werden, lassen sich nachinstallieren. Diese Erweiterungen lassen sich aus dem Internet herunterladen und können auf einem Speichermedium installiert werden.

Tiny Core ist in den Versionen TinyCore, Core und CorePlus erhältlich. Core ist mit 9 MB Umfang die kleinere Variante, die den Nutzern lediglich eine Kommandozeile bereitstellt. TinyCore ist das Standardsystem mit grafischer Oberfläche und kaum 14 MB groß. Die noch mehr Pakete enthaltende CorePlus-Variante ist dagegen knapp 71 Mbyte groß. Alle Varianten der Distribution können ab sofort von der Seite des Projektes heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung