Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 19. September 2013, 09:02

Software::Distributionen::Slackware

Betaversion von Slackware 14.1

Patrick Volkerding hat den aktuellen Entwicklungsstand zur Betaversion von Slackware 14.1 erklärt. Damit ist ein Jahr nach Slackware 14.0 bald mit einer neuen Version von Slackware zu rechnen.

slackware.com

Seit der Freigabe von Slackware 14.0 ist bereits fast ein Jahr vergangen. Die Vorgängerversion war allerdings auch 17 Monate in Arbeit. Eine neue Version von Slackware ist somit fällig. Wie nun Patrick Volkerding im Änderungslog schreibt, gilt der aktuelle Stand nach den jüngsten Änderungen als Betaversion für Slackware 14.1. Dieser Stand habe schon eine bessere Qualität als eine Betaversion normalerweise besitze. Die Anwender sind dennoch zu weiteren Tests aufgerufen. Volkerding kündigt noch einige weitere Updates und Aktualisierungen der Dokumentation an, im Wesentlichen entspricht die Betaversion jedoch bereits der offiziellen Version 14.1.

Slackware 14.1 kommt erstmals mit dem Bootloader GRUB in Version 2.00. Aus dem Änderungslog geht allerdings nicht zuvor, ob GRUB LILO als Standard-Bootloader ablöst. Als Desktopumgebungen stehen neben KDE 4.10.5 und Xfce 4.10 verschiedene Window-Manager zur Auswahl. Weitere Paketupdates in Slackware 14.1 sind unter anderem X.org 7.7, X-Server 1.14.2, glibc 2.17, Bash 4.2.45, Calligra 2.7.2, Firefox 24, Thunderbird 24 und SeaMonkey 2.21. Ein Großteil der enthaltenen Pakete wurde aktualisiert. Als Kernel wird Linux 3.10.12 eingesetzt. Da Linux 3.10 ein Kernel mit langfristiger Unterstützung ist, wird die Distribution bei dieser Version bleiben. Für Entwickler sind GCC 4.8.1, GDB 7.6.1, Perl 5.18.1, PHP 5.4.19, Python 2.7.5, Ruby 1.9.3, Subversion 1.7.13, Git 1.8.4, MariaDB 5.5.32 und Apache 2.4.6 vorhanden. Pakete lassen sich in Slackware mit dem Werkzeug Slackpkg verwalten, mit dem sich auch bereits installierte Versionen aktualisieren lassen.

Slackware, die wohl älteste noch aktive Linux-Distribution, ist eine recht minimalistische Distribution, die etwa 1150 Pakete mitliefert. Gnome-Benutzer müssen in der Originaldistribution auf ihre gewohnte Umgebung verzichten. Für eine aktuelle an Slackware angepasste Version von Gnome sorgt das Gnome-Slackbuild-Projekt. Dank der Beliebtheit von Slackware bei Administratoren gibt es zahlreiche weiterere Pakete beispielsweise auf slackbuilds.org.

Die Installation der Betaversion kann entweder durch ein Update mit Hilfe eines Tools wie slapt-get oder mit den inoffiziellen ISO-Images auf www.slackware.no erfolgen. Offizielle Images gibt es nicht.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 4 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: GSB (brrrrr, Do, 19. September 2013)
GSB (Anonymous, Do, 19. September 2013)
Re: UEFI? (link, Do, 19. September 2013)
UEFI? (Herzlos, Do, 19. September 2013)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung