Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 19. September 2013, 13:48

Software::Multimedia

MythTV 0.27 freigegeben

Mit der Freigabe von MythTV 0.27 unterstützt das Projekt ab sofort nun auch das Abspielen von gestreamten Radiokanälen. Zudem bringt die aktuelle Version eine Unterstützung für »Themed Menüs« und für Bilderbetrachtung über AirPlay.

MythTV

Managementboy

MythTV

MythTV war ursprünglich vom Initiator Isaac Richards als so genannter Personal Video Recorder konzipiert, der sich zunehmend zu einer Multimedia-Plattform für Audio- oder Videostreams mit zahlreichen, integrierten Möglichkeiten zur Bearbeitung von digitalen Inhalten und anderen Anwendungen für viele andere alltägliche Bereiche gemausert hat. Die Software unterstützt analoge und digitale DVB-T/-S/-C-Karten und zahlreiche USB-Geräte. Dabei ist es möglich, mehrere TV-Karten simultan zu nutzen. Bei DVB-Karten besteht die Möglichkeit, mehrere Sendungen, die auf ein und demselben Transponder gesendet werden, zeitgleich aufzunehmen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Lösungen basiert MythTV auf einem Client-Server-Modell. So ist es beispielsweise möglich, die eigentliche Aufnahme auf einem dedizierten Rechner vorzunehmen, während beispielsweise eine Vielzahl an Clients zeitgleich auf diese zugreift. Der Client selbst ist für verschiedene Plattformen verfügbar und kann mittels sogenannter »Themes« im Aussehen verändert werden. Mittels Plugins lässt sich MythTV zudem um zahlreiche neue Funktionen, die ursprünglich nicht für einen Recorder angedacht waren, ergänzt werden. So existieren beispielsweise Plugins für das Betrachten von Seiten, Bildern, Videos, Clips, Nachrichten oder das Hören von Musik. Die Bedienung erfolgt über die Tastatur oder mittels einer Fernbedienung.

Fotostrecke: 7 Bilder

MythTV: EPG-Unterstützung
MythTV: Unterstützung von »Bild-in-Bild«
MythTV: Aufnahme von TV-Inhalten
MythMusic: Streaming von Radio-Inhalten
Das Menü von MythTV im Terra-Style
Mit der Freigabe der Version 0.27 wurde die Lösung um zahlreiche neue Funktionen erweitert. So lassen sich beispielsweise im Modul Mythmusic nun auch Radiostreams aus dem Internet verwalten und anhören. Dazu reicht es, einen entsprechenden Stream in die Anwendung einzutragen. Neben dem Abspielen zeigt MythTV ebenso die Metadaten, wie Künstler, Titel oder Album der Stücke an. Ebenfalls neu ist die Unterstützung von modifizierbaren Menüs (»Themed Menus«). Entwicklern von alternativen Themes ist es nun möglich, nicht nur das Aussehen der Anwendung, sondern auch die Struktur der Menüführung sowie das Aussehen zu ändern.

Zu den weiteren Verbesserungen gehören Funktionsergänzungen im Kern der Anwendung. Das neue »Notification Center« zeigt nun dem Anwender Informationen des Systems an. So werden künftig beispielsweise Fehler nicht mehr nur in Logdateien geschrieben, sondern auch im »Notification Center« angezeigt. AirPlay nutzt zudem die neue Einrichtung, um beispielsweise den Status der Verbindung anzuzeigen. Mythtv 0.27 kann nun auch über AirPlay geteilte Photos anzeigen. Grundsätzlich haben die Entwickler viele Ressourcen in die Aufräumarbeiten gesteckt. So wurden viele nicht mehr benötigte oder veraltete Bestandteile entfernt. Die Liste der Geräte wurde zudem aktualisiert und korrigiert.

Eine Liste aller Änderungen sowie Hinweise zum Update auf die aktuelle Version können dem Changelog der Version 0.27 entnommen werden. Der Download der neuen Version ist von der Downloadseite des Projekts möglich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung