Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 15. August 2000, 08:07

HP baut Linux-Unterstützung aus

HP stellte weitere Produkte und Dienstleistungen vor, die Linux in eine Reihe mit HP-UX und Windows 2000 stellen.

Anfang 2000 soll MC/ServiceGuard auf Linux laufen. Diese Software ermöglicht Hochverfügbarkeit und automatische Ausfall-Überbrückung für eine Reihe von Applikationen wie SAP, Apache und Samba. HP OpenView und WebQoS sind bereits für Linux verfügbar. HP TopTools, ein Gerätemanager, wird gerade portiert.

Ab Herbst wird HP Komplettpakete anbieten, die hochverfügbare Linux-Systeme enthalten. Die Server von HP werden jetzt auch für Caldera, SuSE, TurboLinux und Debian zertifiziert (bisher nur Red Hat). Dies wird von Linuxcare durchgeführt. Die Zertifizierung wird auch auf die Desktop-Systeme ausgeweitet (Red Hat, Caldera, SuSE und TurboLinux).

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung