Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 17. Oktober 2013, 09:59

Gemeinschaft::Veranstaltungen

Outreach Program for Women geht in die siebte Runde

Das »Outreach Program for Women«, das dieses Jahr auf mehrere freie Projekte ausgedehnt wurde, startet jetzt die dritte Runde in diesem Jahr und die siebte insgesamt. Es soll helfen, mehr Frauen in freie Softwareprojekte zu involvieren.

Free Software Outreach Program for Women

gnome.org

Free Software Outreach Program for Women

Das ursprünglich 2006 im Rahmen des Gnome-Projektes gestartete Programm wurde im April in »Free & Open Source Software Outreach Program for Women Internships« umbenannt. Schon 2012 war neben Gnome ein zweites Projekt hinzugekommen, und Anfang 2013 wurde die Beteiligung auf zahlreiche freie Projekte ausgedehnt. Das Ziel des Programms ist, mehr Frauen für freie Softwareprojekte zu interessieren. Dies soll durch Praktikumsstellen für Frauen erreicht werden, die von den teilnehmenden Organisationen und unterstützenden Firmen finanziert werden. Erwartet wird die Mitarbeit in Vollzeit für drei Monate. Die Mitarbeit wird mit 5.000 US-Dollar bezahlt. Dieser Betrag ist derselbe wie beim Google Summer of Code, was kein Zufall ist. Das Programm richtet sich deshalb ausschließlich an Frauen, weil beobachtet wurde, dass sich nur wenige Frauen für den Summer of Code bewarben und die Mitarbeit von Frauen an freien Projekten generell niedrig ist. Dem steht ein Frauenanteil von um die 20% (mit starken Abweichungen je nach Land) in den Informatik-Studiengängen gegenüber. Wie der Debian-Entwickler Daniel Peacock schreibt, geht den Projekten damit ein erhebliches Potential an Entwicklerinnen verloren.

In der siebten Runde des Programms, der dritten in diesem Jahr, bieten bislang Debian, Fedora, Gnome, der Linux-Kernel, Mozilla, OpenStack, Wikimedia und Xen Praktikumsstellen an. Interessierten Frauen stehen zumeist mehrere Projektideen zur Auswahl, wobei weitere Vorschläge gerne angenommen werden. Die Projekte können sowohl Programmierung als auch andere Aufgaben, beispielsweise Design von Oberflächen, Dokumentation, Marketing, Übersetzungen und alles andere umfassen, was ein freies Projekt benötigt.

Interessierte Frauen können sich bis zum 1. November bewerben. Dabei sollen sie sich für eine der Organisationen entscheiden, die eine Stelle anbieten. Die Organisationen stellen Mentoren bereit, die die Praktikantinnen bis zum Abschluss unterstützen. Die Teilnahme steht prinzipiell allen Frauen offen, auch denen, die beim Summer of Code keinen Platz erhielten. Ausgeschlossen sind lediglich die Teilnehmerinnen der letzten Jahre.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 12 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Männerdiskriminierung (Trächtige Tröllin, Mo, 21. Oktober 2013)
Re[2]: Und Homo-/Transsexuelle (Mann, So, 20. Oktober 2013)
Re[3]: Prognose (antiSexist, So, 20. Oktober 2013)
Re[2]: Prognose (Nervkuh, Sa, 19. Oktober 2013)
Re: Männerdiskriminierung (Unerkannt, Sa, 19. Oktober 2013)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung