Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 29. Oktober 2013, 11:46

Software::Entwicklung

Eclipse Foundation gründet europäische Niederlassung

Die Eclipse Foundation hat eine europäische Niederlassung gegründet. Die Eclipse Foundation Europe soll wie die Eclipse Foundation die Gemeinschaft rund um Eclipse fördern, wobei der Schwerpunkt auf Europa liegt.

eclipse.org

Eclipse ist eine globale Open Source-Gemeinschaft, die nach der Freigabe der gleichnamigen Entwicklungsumgebung durch IBM im Jahr 2001 entstand. Sie besteht mittlerweile aus über 250 Projekten und über 1000 Entwicklern. Getragen wird die Eclipse Foundation von mehr als 200 Mitgliedern. Die Eclipse Plattform wird nach Schätzungen von mehr als 8 Millionen Entwicklern weltweit eingesetzt. Etwa ein Viertel dieser Gemeinschaft und etwa die Hälfte der Mitgliedsfirmen sind in Europa angesiedelt, und diese Zahl nimmt nach Angaben der Eclipse Foundation weiter zu.

Die Eclipse Foundation Europe wird im hessischen Zwingenberg an der Bergstraße angesiedelt sein. Das neue Unternehmen soll mit seinen Angestellten ein Ansprechpartner für die europäische Gemeinschaft sein, heißt es in der Bekanntgabe der Gründung. Weiterhin wird die Eclipse Foundation in die Lage versetzt, sich in europäische Forschungsvorhaben wie z.B. ITEA einzubringen und so die offene Entwicklung und Verbreitung dieser Forschungsvorhaben aktiv zu unterstützen. Die Mitarbeit in Fachverbänden wie der deutschen Bitkom ist ein erklärtes Ziel des Unternehmens: Somit können Wahrnehmung und Einsatz von Open Source in Europa verbessert werden.

Geschäftsführer des neu gegründeten Unternehmens wird Ralph Müller gemeinsam mit Mike Milinkovich und Chris Larocque. Müller kann auf mehr als 30 Jahre Erfahrung in der IT-Industrie zurückblicken, in denen er unter anderem bei Siemens Nixdorf, Object Technology International und IBM beschäftigt war. Seit 2005 war er bei der Eclipse Foundation angestellt.

Die Eclipse Foundation Europe wurde als GmbH gegründet, hat aber nicht das Ziel, Gewinne zu erzielen. Für die Gründer erschien die Unternehmensform der GmbH als die effektivste Lösung gegenüber einem Verein oder einer gemeinnützigen Organisation. Weitere Informationen hat die Eclipse Foundation in einem englischsprachigen FAQ veröffentlicht.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung