Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 30. Oktober 2013, 08:17

Software::Groupware

Intranator Business Server 6.1 mit aktualisierten Groupware-Clients

Der von der Tübinger Intra2net AG entwickelte Intranator Business Server ist in Version 6.1 erschienen. Mit der vom Hersteller selbst entwickelten ActiveSync-Unterstützung synchronisiert der auf Linux beruhende Groupware-Server jetzt E-Mail, Kalender und Kontakte via Push-Funktion automatisch mit mobilen Geräten.

IBS 6.1 ActiveSync-Einstellungen

www.intra2net.com

IBS 6.1 ActiveSync-Einstellungen

Der von Intra2net AG entwickelte auf Open-Source-Komponenten beruhende Intranator Business Server ist ein per Subskriptionsmodell vermarkteter Linux-Server für kleine Unternehmen mit 5 bis 50 Arbeitsplätzen, der die Funktionsbereiche Routing, Internet-Sicherheit, E-Mail und Groupware abdeckt. Intra2net vertreibt das Produkt ausschließlich über rund 200 Fachhandelspartner. Der Intranator Business-Server ist als Software-Appliance, virtuelle Appliance und in drei verschiedenen Hardware-Versionen verfügbar. Der Intranator Business Server kostet zum Beispiel in der Variante 10-24 Nutzer inklusive Lizenz, 12 Monate Software-Updates, Antivirus, Spamfilter und der Groupware-Komponente 48 Euro pro Benutzer und Jahr. Die kleinste erst im Sommer aktualisierte Hardware-Variante Intranator Appliance Eco schlägt mit 490 Euro zu Buche.

Fotostrecke: 3 Bilder

IBS 6.1 ActiveSync-Einstellungen
IBS 6.1 Outlook-Groupware-Client
IBS 6.1 ActiveSync Android
Das System basiert auf einem von Intra2net selbst gebauten 32-Bit-Kernel mit PAE-Erweiterung, wobei Intra2net auch seine RPM-basierten Paketquellen selbst pflegt. Darüber hinaus ist auch die auf dem Horde-Framework basierende Groupware-Komponente eine Eigenentwicklung, einschließlich dem Intranator Groupware Client, ein als MAPI-Provider realisierter Outlook-Connector, der das Verwenden aller Outlook-Versionen bis 2013 ermöglicht. Intranator Groupware-Client und Intranator Business Server 6.1 stehen auch als 30-Tage-Testversionen zur Verfügung.

Neu in der jetzt veröffentlichten Version 6.1 ist neben einer Reihe vom Verbesserungen am Groupware-Client die ebenfalls in Eigenregie entwickelte, auf einer Open-Source-Implementierung von ActiveSync 14.1 basierende Push-Funktion. Die erlaubt das automatische Synchronisieren sämtlicher Groupware-Daten mit alle gängigen Mobiltelefonen. Darüber hinaus synchronisiert der Outlook-Client jetzt auch Outlook-Kontaktgruppen. Die Konfiguration wurde verbessert. Ferner lassen sich in einem E-Mail-Profil mehrere Konten von unterschiedlichen Servern mit Hilfe separater Datendateien verwalten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung