Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 12. November 2013, 16:20

Software::Entwicklung

wxWidgets 3.0 veröffentlicht

Fast sieben Jahre nach der Freigabe von wxWidgets 2.8 haben die Entwickler eine neue Hauptversion der Bibliothek veröffentlicht. Zu den wichtigsten Neuerungen der aktuellen Verson gehören neben einer Gtk+ 3.0-Portierung auch eine transparente Unicode-Unterstützung und eine Cocoa-basierte wxOSX-Portierung.

wxWidgets-Anwendung - Audacity 2.0.0

audacity.org

wxWidgets-Anwendung - Audacity 2.0.0

wxWidgets ist eine C++-Bibliothek, welche es Entwicklern ermöglicht, Applikationen für Windows, Mac OS X, Linux und Unix auf 32- und 64-Bit-Architekturen zu entwickeln. Weiterhin unterstützt wxWidgets verschiedene mobile Plattformen wie Windows Mobile, iOS sowie embedded GTK+. Im Gegensatz zu anderen vergleichbaren Toolkits nutzt wxWidgets das API der jeweiligen Plattform, was dazu führt, dass sich mit wxWidgets erstellte Applikationen nahtlos in das Look&Feel des jeweiligen Betriebssystems einfügen.

Obwohl wxWidgets in C++ implementiert wurde, existieren zahlreiche Anbindungen für eine Vielzahl weiterer Programmiersprachen, darunter auch für Skriptsprachen wie Python, Perl oder Ruby. Dementsprechend wird die Bibliothek in einer Reihe bekannter Projekte verwendet. Unter anderem setzen der freie Audio-Editor Audacity, der Nintendo GameCube-, Wii- und Triforce-Emulator »Dolphin« und der BitTorrent-Client auf die Bibliothek auf.

Mit der Veröffentlichung der Version 3.0 haben die Entwickler die Bibliothek knapp sieben Jahre nach wxWidgets 2.8 um zahlreiche Neuerungen erweitert. So wurde wxWidgets unter anderem eine Unterstützung von Gtk+ 3 spendiert. Unter Mac OS X wird ab sofort nicht mehr Carbon, sondern Cocoa genutzt, das unter anderem die Erstellung von 64-Bit-Anwendungen unter der Plattform ermöglicht. Darüber hinaus hat das Team die Unterstützung für Unicode überarbeitet. Daraus resultierend ergeben sich allerdings diverse Änderungen, die nicht mehr kompatibel mit der alten Version sind.

Zu den weiteren Neuerungen von wxWidgets 3.0 gehören eine neue Ribbon-Bibliothek, Verbesserungen an Event-Loops, Timern und Sockets, die unter anderem auch außerhalb von wxBase genutzt werden können, sowie eine Unterstützung von persistenten Objekten, die automatisch ihren Status beibehalten können. Eine Liste aller Änderungen kann dem Changelog der neuen Version entnommen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung