Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 13. November 2013, 09:40

Software::Distributionen

Scientific Linux 5.10 freigegeben

Das Team des freien RHEL-Nachbaus Scientific Linux hat die Version 5.10 der Distribution zum Download bereitgestellt. Die Neuerungen entsprechend weitgehend den Änderungen von RHEL 5.10.

Scientific Linux

Scientific Linux ist ein freier Nachbau von Red Hat Enterprise Linux (RHEL), der die Änderungen gegenüber dem Original minimal halten will. Er entstand an Forschungseinrichtungen wie CERN und Fermilab und soll sich leicht an eigene Bedürfnisse anpassen lassen, indem man beispielsweise eigene, speziell benannte Pakete hinzufügt. Der Support für Scientific Linux erfolgt durch die Gemeinschaft. Anders als bei anderen freien Nachbauten von RHEL gibt es keinen kommerziellen Support.

Sechs Wochen nach dem Original steht nun auch die entsprechende Version von Scientific Linux bereit. Die ebenfalls von RHEL abgeleitete Distribution CentOS 5.10 ist bereits vor drei Wochen erschienen, Oracle Linux 5.10 schon am 9. Oktober.

Scientific Linux 5.10 beruht, wie die Nummer vermuten lässt, auf RHEL 5.10 und bringt dementsprechend auch die Neuerungen dieser Version mit sich. So ist der Kernel immer noch Linux 2.6.18, aber gegenüber der letzten Version wurden unter anderem die ALSA-Audiotreiber aktualisiert, das Verhalten bei einem Non-Maskable Interrupt (NMI) kann definiert werden, und MySQL 5.1 und 5.5 sind zusätzlich zur bisherigen Version 5.0 dabei. Dateisysteme können mit fsfreeze jetzt eingefroren werden, um einen konsistenten Schnappschuss zu erstellen. Das neue Paket gcc-libraries bietet akkumulierte GCC-Laufzeitbibliotheken an, die in der Version 5.9 noch separate Pakete waren. Der Scanner für Security Content Automation Protocol (SCAP)-Konfiguration OpenSCAP wurde aktualisiert und implementiert nun Version 1.2 der Spezifikation. Auch einige neue Treiber kamen hinzu, und diverse weitere wurden aktualisiert.

Gegenüber dem Original bringt Scientific Linux einige zusätzliche Pakete mit, darunter diverse Multimedia-Anwendungen und Perl-Module, Ndiswrapper, die Dateisysteme AUFS und AFS sowie einige Firmware-Dateien. Scientific Linux 5.10 kann von mehreren Spiegelservern für 32-Bit- und 64-Bit-Architekturen heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung