Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 5. Dezember 2013, 12:13

Software::Kernel

Btrfs-Hauptentwickler heuert bei Facebook an

Chris Mason, Hauptentwickler des Dateisystems Btrfs, verlässt seinen bisherigen Arbeitgeber, den Storage-Spezialisten Fusion-IO, und wechselt zu Facebook. An der Arbeit an Btrfs soll sich indes nichts ändern.

Larry Ewing

Wie der Hauptentwickler des Dateisystems Btrfs bekannt gab, wechselt er den Arbeitgeber. Demnach wird er seine Tätigkeit bei dem Storage-Spezialisten Fusion-IO einstellen und eine neue Stellung bei dem sozialen Netzwerk Facebook antreten. Mason hatte erst vor knapp einem halben Jahr seine Arbeit bei Fusion-IO begonnen und sich laut eigenen Aussagen maßgeblich um die Entwicklung von Btrfs gekümmert.

An der Entwicklung von Btrfs soll sich auch jetzt nichts ändern. Laut Mason wird er sich weiterhin mit der Pflege und Erweiterung des neuen Dateisystems beschäftigen. »Alle meine Btrfs-Einsendungen bleiben bestehen«, bekräftigt der Entwickler. Über seine Beweggründe gab er nichts bekannt.

Btrfs wird jetzt schon als künftiger Standard unter Linux gehandelt und bietet gegenüber traditionelleren Dateisystemen zusätzliche Möglichkeiten wie Unterstützung von Subvolumes, Schnappschüsse, Kompression und RAID. Das System selbst ist seit einiger Zeit von Mason als produktiv einsetzbar deklariert, doch wird es von den Kernel-Hackern weiterhin als experimentell angesehen. Einer der Gründe ist unter anderem eine immer noch recht rudimentäre Unterstützung durch Tools, wie beispielsweise die Reparatur nach einem Dateisystemproblem.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung