Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 13. Dezember 2013, 10:28

Software::Distributionen::Ubuntu

Ubuntu forkt Gnome-Pakete für Unity

Ein Ubuntu-Entwickler arbeitet an eigenen Versionen von Gnome-Control-Center und Gnome-Settings-Daemon. Ziel ist ein eigenes Unity-Control-Center.

Canonical

Ubuntu hat Probleme mit den für seine Desktop-Umgebung Unity eingebrachten Patches für das Gnome-Control-Center. Inzwischen ist deren Anzahl auf 61 angewachsen und die Patches beeinträchtigen die Funktionalität des Gnome-Control-Center bei Ubuntu-Installationen mit Gnome als Desktop-Umgebung.

Ubuntu-Entwickler Robert Ancell will aus diesem Grund nun sowohl das Gnome-Control-Center, das bei Ubuntu in der mittlerweile nicht mehr aktuellen Version 3.6 ausgeliefert wird, als auch den Gnome-Settings-Daemon vorübergehend als Ubuntu-eigene Versionen pflegen. Das teilt Ancell jetzt auf der Ubuntu-Mailingliste mit und bittet um Tester für das Paket mit dem Namen Unity-Control-Center.

Die Maßnahme soll laut Ancell zeitlich begrenzt sein, da Ubuntu an einer eigenen Systemsteuerung namens Ubuntu-System-Settings arbeitet, die auf Ubuntu Touch optimiert ist. Große Änderungen wird das neue Paket außer Stabilitäts- und Sicherheitspatches nicht erfahren, der Haupteffekt für Ubuntu dabei ist, dass man weiterhin bei Version 3.6 der Systemsteuerung für Gnome bleiben kann.

Die Maßnahme hat allerdings Einfluss auf eine Anzahl abhängiger Pakete. Ancell hat deshalb ein PPA für die betroffenen Pakete zusammengestellt, so dass testwillige Anwender einen einfachen Weg zur Installation haben. Im Anschluss will Ancell aus den gleichen Gründen den Gnome-Settings-Daemon ebenfalls vorübergehend als eine eigene Unity-Version auslagern.

Die besondere Betonung der vorübergehenden Natur der Abspaltungen zeigt die gestiegene Sensibilität bei Canonical, was die Reaktion der Nutzer einerseits und der Linux-Gemeinde andererseits gegenüber weiteren Forks angeht. Canonical hat Ubuntu Touch zum derzeitigen Maß aller Dinge erhoben, an dem sich alles andere ausrichtet.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 14 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung