Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 13. Dezember 2013, 12:47

Software::Spiele

Erstes kommerzielles 3D-Spiel auf Basis von asm.js und Emscripten

Die Spiele-Softwareschmiede Nomnom hat ihr Spiel Monster Madness in einer Browser-Version veröffentlicht, die die Unreal Engine 3 nutzt und dank tatkräftiger Mithilfe von Mozilla und Epic direkt im Browser läuft.

Monster Madness in Firefox

Thomas Drilling

Monster Madness in Firefox

Monster Madness lässt sich inklusive Multiplayer-Unterstützung ab sofort in einer Alphaversion direkt im Browser ohne jegliche Plugins spielen und setzt dazu auf Mozillas asm.js. Die HTML5-Portierung verwendet auschließlich Standard-Web-Technologien und funktioniert daher mit jedem Browser, der sich an gängige Standards hält. Daher funktioniert Monster Madness nicht nur in Firefox, sondern ist auch in Chrome und Opera spielbar, wenn auch nicht ganz so flüssig wie in Firefox.

Die Umsetzung des Spiels basiert auf einer Portierung von Epics Unreal Engine 3, die Mozilla und Epic Anfang diesen Jahres gemeinsam mittels Emscripten veröffentlicht hatten. Außer asm.js, das für eine schnelle Ausführung von Javascript zum Einsatz kommt, verwendet die Browser-Version von Monster Madness WebGL zum Darstellen der hardwarebeschleunigten 3D-Grafik.

Laut Auskunft von Nomnom hat die Realisierung von Monster Madness dank tatkräftiger Mithilfe von Mozilla und Epic lediglich eine Woche gedauert. Laut Aussage des Mutterkonzerns Trendy Entertainment habe man sich vor der Umsetzung des Spiels mittels Emscripten und asm.js auch andere Alternativen angesehen, dabei allerdings aber einer möglichen Lösung mit FlasCC (ein GCC Flash Compiler) und Googles Native Client eine Absage erteilt. Der Trendy-Gründer Jeremy Stieglitz erläutert in einem Blogeintrag im Detail, wie die Online-Version von Monster Madness realisiert wurde.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung