Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 31. Dezember 2013, 12:01

Software::Business

GnuCash 2.6 freigegeben

GnuCash, ein Gnome-basiertes freies Programm für Konten- und Finanzverwaltung, wurde in Version 2.6.0 freigegeben. Die neue Version war drei Jahre lang in Entwicklung und bringt dementsprechend einige Neuerungen.

Balkendiagramm in GnuCash 2.6 mit jqplot

gnucash.org

Balkendiagramm in GnuCash 2.6 mit jqplot

GnuCash 2.6 erscheint drei Jahre nach Version 2.4, die allerdings regelmäßig aktualisiert wurde. In diesen drei Jahren haben die Entwickler etliche neue Funktionen implementiert. Die wichtigsten Neuerungen werden in einer Einführung vorgestellt. So werden Berichte jetzt mittels der JavaScript-Bibliothek jqplots erzeugt, was den Diagrammen ein professionelleres Aussehen geben soll. Außerdem wurde die Verwaltung der vorkonfigurierten Berichte überarbeitet, und jeder Bericht kann direkt als PDF-Datei abgespeichert werden.

Eine seit langem von den Benutzern gewünschte Neuerung ist die Möglichkeit, Dateien oder URLs an beliebige Transaktionen anzuhängen. Konten können jetzt mit individuellen Farben versehen werden, so dass man sie leichter unterscheiden und finden kann. Wird GnuCash beendet, bevor alle Änderungen gespeichert wurden, fragt das Programm, ob es speichern soll. Neu ist, dass die Änderungen automatisch gespeichert werden, wenn man diese Abfrage für längere Zeit nicht beantwortet.

Fotostrecke: 7 Bilder

Balkendiagramm in GnuCash 2.6 mit jqplot
Verwaltung für vorkonfigurierte Berichte in GnuCash 2.6
Zuweisung von Farben zu Konten in GnuCash 2.6
Gesperrte Dateien können in GnuCash 2.6 zum Lesen geöffnet werden
Filtereinstellungen können in GnuCash 2.6 gespeichert werden
Daten, die (normalerweise von einer anderen Programminstanz) gesperrt wurden, können jetzt schreibgeschützt zum Lesen geöffnet werden. Trotzdem bleibt GnuCash ein Programm, das immer nur von einem Benutzer gleichzeitig verwendet werden kann. Filtereinstellungen können jetzt optional gespeichert werden.

Für Unternehmen bringt GnuCash 2.6 Informationen zu den eingeräumten Krediten, Übersichtsseiten für Kunden und Lieferanten, Kundenberichte, einfaches Kopieren von Rechnungen, verbesserte Handhabung von Rechnungen und einiges mehr.

Die Programmeinstellungen wurden wie bei allen neueren Gnome-Programmen von GConf auf GSettings umgestellt. Nicht zuletzt wurde auch die Lizenz angepasst: Statt der GPLv2 können die Anwender jetzt zwischen der GPLv2 und allen neueren Versionen der GPL (bisher nur GPLv3) wählen. Alle Änderungen sind im Detail im Änderungslog zu finden.

Zuweisung von Farben zu Konten in GnuCash 2.6

gnucash.org

Zuweisung von Farben zu Konten in GnuCash 2.6

Zu den zahlreichen Funktionen von GnuCash zählen die Kontenhierarchie, doppelte Buchführung und Buchführung für kleine Unternehmen, Aktien, Kunden, Lieferanten, Rechnungen, Festlegung von Konten-Transaktionen im Voraus, Online-Banking mit HBCI, Import von Quicken-Dateien, Kontenabgleich, Umgang mit mehreren Währungen, Datenbankunterstützung, Berichte und Diagramme. Gnucash ist unter der GPL für Linux, BSD, Solaris und Mac OS X verfügbar.

Das Projekt GnuCash nahm seinen Anfang im Jahr 1997. Im Jahr 2000 mit Version 1.4 erfolgte die Umstellung von Motif auf Gnome. Die folgenden Jahre waren von kontinuierlicher Weiterentwicklung durch das heute etwa zehnköpfige internationale Entwicklerteam geprägt. Die Umstellung von Gnome 1 auf Gnome 2 gestaltete sich kompliziert und wurde erst 2006 mit Version 2.0 erreicht. Seit Version 2.2 läuft GnuCash auch unter MS Windows, und seit der Ende 2010 erschienenen Version 2.4 können die Finanzdaten auch in Datenbanken statt XML-Dateien abgelegt werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung