Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 7. Januar 2014, 09:05

Software::Distributionen

Firefox OS auf weiteren Geräten

Mozilla hat weitere Industriepartner vorgestellt, die Firefox OS in ihren Produkten einsetzen wollen. Damit wird Firefox OS bald nicht nur Smartphones antreiben, sondern auch Tablets, Fernseher und universelle ARM-Rechner.

Mozilla

Der heutige und die kommenden Tage stehen im Zeichen der Mobilgeräte und ihrer Betriebssysteme, da in Las Vegas die CES stattfindet, die wahrscheinlich größte Messe der Welt für Unterhaltungselektronik. Auch Mozilla hat anlässlich der Messe Neuigkeiten bekannt gegeben. Bei Mozilla geht es um das Mobil-Betriebssystem Firefox OS. Das Linux-basierte Betriebssystem, das den Webbrowser Firefox als zentrale Komponente startet, wurde von Mozilla geschaffen, um den Benutzern eine anpassbare, nicht eingeschränkte Plattform zu geben, mit der sie selbst die Kontrolle behalten, anstatt sie an die Hersteller zu verlieren.

So hat Panasonic eine Partnerschaft mit Mozilla begonnen. Die nächste Generation von Fernsehgeräten von Panasonic soll demnach mit Firefox OS laufen. Für Panasonic ergibt sich daraus eine erhöhte Konnektivität und neue Interaktionsmöglichkeiten mit dem Fernseher als Zentrale.

ZTE, das im Juli 2013 als eine der ersten Firmen Smartphones mit Firefox OS auf den Markt gebracht hat, plant weitere Geräte. Das erste Gerät, das relativ schmal ausgestattete, aber mit ca. 70 Euro sehr günstige »Open«, war laut Mozilla ein großer Erfolg, der die Erwartungen in Europa und Lateinamerika übertroffen hat. Über die kommenden Geräte »Open C« und »Open II« ist bis jetzt nur bekannt, dass sie leistungsfähigere Prozessoren enthalten werden.

VIA ist ebenfalls eine Partnerschaft mit Mozilla eingegangen, um Firefox OS auf die APC Paper und Rock-Mainboards zu portieren, preiswerte Boards für Internet-Konnektivität, die wenig Energie benötigen sollen.

Daneben arbeitet Mozilla an einem neuen Firefox OS Contribution Program, das zum Ziel hat, die Portierung von Firefox OS auf Tablets zu fördern. Beitragende können Zugriff auf spezielle Ressourcen sowie Hardware-Muster erhalten. Erste Tablets werden von Foxconn hergestellt. Diese Geräte besitzen einen 10 Zoll-Bildschirm mit 1280 x 800 Pixel Auflösung, 2 GB RAM und 16 GB Flash. Informationen zum Prozessor fehlen noch.

Mozilla erwartet, dass Firefox OS 2014 abhebt und in zahlreichen Geräten zu finden ist. Zunächst bleiben Anwender, die ein preiswertes Gerät benötigen, beispielsweise Erstanwender und die Anwender in Schwellenländern, der Schwerpunkt von Firefox OS. Allmählich soll sich der Fokus von Firefox OS dann erweitern. Mozilla rechnet damit, dass in diesem Jahr zahlreiche Apps für Firefox OS verfügbar werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung