Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 8. Januar 2014, 14:10

Software::Spiele

Humble Indie Bundle X gestartet

Mit dem »Humble Indie Bundle X« sind ein weiteres Mal hochwertige Independent-Spiele zu einem selbst wählbaren Preis für Linux, Mac OS X und Windows erhältlich.

Szene aus »To the Moon«

Wolfire Games

Szene aus »To the Moon«

Neben den dauerhaften Einrichtungen Humble Weekly Sale und Humble Store, die für Linux-Anwender nicht immer von Interesse sind, erscheinen die verschiedenen Humble Indie Bundles weiter mit hoher Frequenz. Nun bietet Wolfire Games bereits das nächste Spielepaket, das Humble Indie Bundle X, an. Das neu geschnürte Paket enthält vier Spiele. Wer mehr zahlt als den momentanen Durchschnittspreis, erhält zwei weitere Spiele als Bonus. Alles zusammen soll laut Humble Bundle etwa 90 US-Dollar wert sein; der tatsächlich gezahlte Preis liegt im Durchschnitt momentan bei 5,58 US-Dollar.

Die Spiele im zehnten »Humble Indie Bundle« sind das Abenteuer-Rollenspiel To the Moon, das durchgedrehte Action-Spiel Joe Danger 2: The Movie, das preisgekrönte Dark Fantasy-Abenteuerspiel Papo & Yo, das Plattformspiel Runner2: Future Legend of Rhythm Alien, die Simulation Reus (dessen Linux-Version noch im Beta-Stadium ist) und Surgeon Simulator 2013 für angehende Ärzte oder Freunde des Makabren. Die beiden letzteren Spiele sind Bonusspiele, die man nur erhält, wenn man mehr zahlt als den momentanen Durchschnittspreis. Weitere Bonusspiele sind angekündigt. Alle sechs Spiele sind für Linux, Mac OS X und Windows erhältlich und wurden wohl zum Teil erstmals für Linux bereitgestellt. Zu allen gibt es zudem einen mehr oder weniger umfangreichen Soundtrack.

Fotostrecke: 6 Bilder

Szene aus »To the Moon«
Szene aus »Joe Danger 2: The Movie«
Szene aus »Papo & Yo«
Szene aus »Runner2«
Szene aus »Reus«
Wie immer beim Humble Bundle sind die Spiele frei von DRM-Maßnahmen und anderen Einschränkungen. Von jedem Kauf geht ein kleiner Teil an Humblebundle.com selbst und an die gemeinnützigen Organisationen Electronic Frontier Foundation (EFF) und Childsplay. Wer will, kann den Betrag beliebig anders verteilen.

Im Rahmen der Aktion, die zwei Wochen läuft, wurden schon am ersten Tag über 100.000 Bundles für durchschnittlich 5,58 US-Dollar verkauft. Wie in den vorigen Runden zeigten sich die Windows-Benutzer, die bisher 75% der Käufe tätigten, mit großem Abstand am geizigsten und zahlten lediglich 5,26 US-Dollar im Durchschnitt. Linux-Benutzer zeigten sich auch dieses Mal mit 8,12 US-Dollar ganz deutlich am großzügigsten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung