Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 29. Januar 2014, 13:38

Software::Distributionen

piCore 5.1 veröffentlicht

Mit piCore 5.1 haben die Ersteller der Minimaldistribution Tiny Core einen Abkömmling des Produktes für den Einplatinencomputer Raspberry Pi veröffentlicht. Wie bei Tiny Core Linux 5.1 ist auch piCore in verschiedenen Versionen verfügbar, die vor allem wegen ihrer Größe glänzen.

tinycorelinux.com

PiCore stellt eine Portierung der Minimaldistribution »Tiny Core Linux« für den Einplatinencomputer »Raspberry Pi« dar. Die Distribution basiert in der aktuellen Version auf dem Kernel 3.12.7 mit einer DAC-Unterstützung und der eglibc-Version 2.18. Des weiteren ist dem Produkt BusyBox 1.22.1 beigelegt und in der grafischen Edition auch X.org 7.7. Der Swap-Bereich wird in piCore mittels zswap komprimiert, und für die Komprimierung des RAM ist zram verantwortlich. Zudem wurde dem Produkt die Linaro 4.8-2013.11-Toolchain beigefügt. Die Basis der Distribution stellt Tiny Core Linux 5.1 dar.

Wie die Mutterdistribution wird auch piCore komplett im RAM ausgeführt. Dementsprechend werden die Boot-Medien lediglich zum Start des Systems benötigt. Erweiterungen des Systems können direkt von der Projektseite heruntergeladen und wahlweise entweder persistent installiert oder aber nur im RAM abgelegt werden. Änderungen am System können wahlweise automatisch oder manuell auf einem externen Medium abgelegt werden.

piCore 5.1 wird, wie auch die Hauptdistribution, in verschiedenen Editionen zum Download angeboten. Während das knapp 13 MByte große piCore lediglich mit dem Basissystem ausgeliefert wird, beinhaltet die knapp 5 MByte größere SSH-Variante einen bereits vorinstallierten SSH-Server. Die größte Version stellt piCore-5.1-X dar, das zusätzlich zum Basisystem auch einen grafischen X-Server bereitstellt. PiCore kann ab sofort von der Seite des Projektes heruntergeladen werden. Zudem stehen allen Interessenten die Quellen der Distribution zum Bezug bereit.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung