Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 4. Februar 2014, 14:27

Software::Netzwerk

»samba eXPerience 2014« in Göttingen

Vom 13. bis 16. Mai 2014 findet die diesjährige internationale Anwender- und Entwickler-Konferenz »samba eXPerience« statt. Die SerNet GmbH richtet die jährliche Veranstaltung wie immer in Göttingen aus.

sambaxp.org

Die samba eXPerience (»sambaXP«) ist das jährliche Anwender- und Entwickler-Treffen für den freien SMB-/CIFS-Server »Samba«. Wie bereits die Jahre zuvor wird die Konferenz den Stand der Forschung und Entwicklung bei Samba als einen wichtigen Schwerpunkt haben. Zum Auftakt der Konferenz wirft der diesjährige Keynote-Speaker, Felix »Fefe« von Leitner, einen Blick auf Samba. Inhaltliche Schwerpunkte legt die sambaXP 2014 unter anderem auf Neuerungen, die SMB3 mit sich bringt. Neu in das Protokoll eingebrachte Features gilt es nun auch für Samba verfügbar zu machen. Ebenso sollen auch Themen wie »Active Directory« und »Open Stack« in das Konferenzprogramm aufgenommen werden.

Auch der zunehmende Support für Apple-Clients soll in der diesjährigen »samba eXPerience« eine wichtige Rolle spielen. Nach der Abkündigung des eigenen Protokolls »AFP« ist nun »SMB« das von Apple bevorzugte Netzwerk-Protokoll für den Austausch von Daten. Anwender und Hersteller setzten bislang häufig auf Netatalk, eine freie AFP-Implementierung für Linux-Server mit Apple-Clients, und müssen nun in den nächsten Jahren auf Samba migrieren. Ralph Böhme, treibende Kraft hinter Netatalk und nun auch im SerNet-Team, nimmt sich dieses Themenkomplexes an. Ein ganztägiges Tutorial soll zudem der Migration auf Samba 4 gewidmet sein. Referent Stefan Kania liefert am 13. Mai vor dem Konferenzstart Anleitungen für die Praxis.

Auf ein weiteres Erfolgsrezept der vergangenen Jahre greift die sambaXP auch 2014 zurück: Das BarCamp. Ein ganzer Tag mit Mitgliedern des internationalen Samba-Teams, freie Diskussion, freie Themenwahl – all das steht direkt am Tag nach der Konferenz (16. Mai) an. Mit frischem Input aus Tutorial, Konferenz (und der Party am Mittwochabend) können die Teilnehmenden selbst ihre Agenda bestimmen.

Der Call for Papers läuft noch bis Mitte Februar. Early-Bird-Tickets sind bis zum 28. Februar erhältlich. Alle Informationen für Vortragende wie Teilnehmende finden Interessenten auf den Konferenz-Seiten unter sambaXP.org. Detaillierte Informationen zum Programm sollen Anfang März folgen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung