Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 5. Februar 2014, 12:28

Gemeinschaft::Veranstaltungen

Google Summer of Code 2014 sucht nach Mentoren

In der mittlerweile zehnten Auflage des Google Summer of Code will der Suchmaschinenbetreiber Studenten finanzieren und sucht ab sofort Projekte und Mentoren, die sich an der Aktion beteiligen wollen. Bis einschließlich 14. Februar können sich Interessenten für einen Platz bewerben.

Google Summer of Code (SoC) 2014

Google

Google Summer of Code (SoC) 2014

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Suchmaschinen-Riese Google seinen Summer of Code (SoC). Damit geht die Veranstaltung mittlerweile in die zehnte Runde. Beim Summer of Code handelt es sich um ein von Google gesponsortes Programmierstipendium für Studenten, welche an einem Open-Source-Projekt mitarbeiten. Die jeweiligen Open-Source-Projekte schlüpfen während des Stipendiums in eine Mentorenrolle. Am letzten GSoC 2013 hatten sich fast 1200 Studenten beteiligt, die in 177 Projekten involviert waren. Insgesamt haben sich 4144 Interessenten für einen Platz beworben.

Dem entsprechend lässt sich Google sein Engagement auch einiges kosten. Jedes akzeptierte Stipendium schlägt mit 6000 US-Dollar zu Buche, wovon 5500 USD an den Studenten respektive die Studentin, die restlichen 500 USD an das Software-Projekt gehen. Mit 500 USD wird die erste Tranche der Vergütung bereits am Beginn der Arbeiten ausgeschüttet. Weitere 2250 USD gibt es zudem in der Mitte der Aktion und am Ende die restliche Summe von 2750 USD. Die beteiligten Projekte werden im November mit 500 USD für die Teilnahme belohnt. Damit profitieren interessierte Projekte nicht nur durch die bezahlte Mitarbeit, sondern auch finanziell von einer Teilnahme am SoC.

Open-Source-Projekte, die durch den SoC unterstützt werden wollen, können ab sofort ihre Mentoren und Projekte anmelden. Der späteste Zeitpunkt für eine Übermittlung aller benötigten Daten ist der 14. Februar. Eine Liste der akzeptierten Organisationen will das Unternehmen am 24. Februar bekannt geben. Die wichtigsten Fragen beantwortet die Webseite der Aktion.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung