Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 27. Februar 2014, 10:13

Software::Distributionen::Ubuntu

App Showdown 2014: Ubuntu startet dritten Programmierwettbewerb

Seit gestern werden Anmeldungen für den »Ubuntu App Showdown 2014« angenommen. In diesem Jahr sind auch Apps für den chinesischen Markt gefragt.

Canonical, das in diesen Tagen auf dem World Mobile Congress die ersten Vertragspartner für Ubuntu Phones näher vorstellte, zeigte dabei auch Apps, die in den ersten beiden Wettbewerben entstanden waren. Kollegen vor Ort berichteten von gut gemachten Apps, die insgesamt noch nicht optimal mit dem Gesamtsystem harmonisieren. Jetzt soll mit einem erneuten App Showdown der Bestand an mobilen Applikationen erweitert werden.

In der dritten Auflage des Ubuntu-Programmierwettbewerbs für Apps sind neben original und portierten Applikationen in diesem Jahr auch Apps für den chinesischen Markt zugelassen. Innerhalb von sechs Wochen können die Programmierer Applikationen in mehreren Kategorien einreichen. Akzeptiert werden Original-Apps in QML oder einer Kombination aus QML und JavaScript/C++, Original-Apps, umgesetzt mit Web-Technologien wie reinem HTML oder HTML mit CSS/JavaScript oder unter Verwendung von Apache Cordova, Apps, die von einer anderen Plattform portiert werden, gleich mit welcher Technologie sowie chinesische Apps. Letztere müssen original und auf China und seine Kultur abgestimmt sein. Sie werden von chinesischen Entwicklern in der Jury bewertet.

Als Preise in den Kategorien QML, HTML und Portiert gibt es jeweils ein Nexus 7 aus der Baureihe von 2013 zu gewinnen, bei den Apps für den chinesischen Markt erhalten die ersten beiden Platzierten jeweils ein Meizu MX3. Alle Geräte kommen mit vorinstalliertem Ubuntu zu den Gewinnern.

In der Jury sitzen in diesem Jahr wieder Jono Bacon, Ubuntu Community Manager, Joey-Elijah Sneddon als Betreiber des Blogs OMG! Ubuntu und der Ubuntu Touch Core-App-Entwickler Nekhelesh Ramananthan. Neu mit dabei sind Lucas Romero di Benedetto vom Ubuntu Community Design Team sowie drei chinesische Entwickler, unter anderem von Ubuntu Kylin.

Weitere Informationen über Fristen, Kriterien für die App-Erstellung sowie zur Anmeldung hält Ubuntu im Developer-Blog bereit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung