Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 4. März 2014, 19:32

Software::Desktop::KDE

Zweite Alphaversion von KDE Frameworks 5 veröffentlicht

Das KDE-Projekt hat wie geplant einen Monat nach der ersten die zweite Alphaversion von KDE Frameworks 5 veröffentlicht. Frameworks 5 ist eine Sammlung von Zusatzbibliotheken für Qt 5, auf der die KDE-Anwendungen und Plasma 2 aufbauen.

kde.org

KDE Frameworks 5 ist die Frucht von rund drei Jahren Arbeit, in denen die KDE 4-Bibliotheken umstrukturiert und an Qt 5 angepasst wurden. Die Basis der kommenden zweiten Version des Plasma-Desktops sowie der neuen Versionen der KDE-Anwendungen besteht aus plattformunabhängigen Zusatzbibliotheken für Qt 5 (Addons), die für alle Qt-Entwickler gleichermaßen von Nutzen sein können. Addons sind aus Entwicklersicht normale dynamische Bibliotheken, allerdings wurden ihre Abhängigkeiten untereinander reduziert.

Die Bibliotheken von KDE 4, auch als KDE-Plattform bezeichnet, waren im Lauf der Jahre entstanden und gewachsen. Die meisten von ihnen setzen auf Qt (Version 4) auf und bieten Funktionalität wie Werkzeugleisten und Menüs, Rechtschreibprüfung oder Dateizugriffe an. Es existieren zahlreiche Abhängigkeiten zwischen ihnen. Der gesamte Code der KDE 4-Bibliotheken wurde für KDE Frameworks 5 gesichtet, verbessert und neu organisiert.

Über 20 Entwickler waren an der Arbeit beteiligt, darunter einige von Firmen bezahlte. Die Anzahl der Module in Frameworks 5 beträgt aktuell etwa 60. Darunter befinden sich 19, die keine speziellen Abhängigkeiten besitzen. Neun weitere benötigen zusätzliche externe Bibliotheken, sind aber ansonsten ebenfalls unabhängig. Die restlichen 29 dagegen weisen mehr oder weniger komplexe Abhängigkeiten von anderen Modulen von Frameworks 5 auf. Die Entwicklung erfolgt anhand von Richtlinien, an die sich alle zu halten haben.

Die jetzt veröffentlichte zweite Alphaversion von KDE Frameworks 5 enthält gegenüber der ersten Alphaversion vor einen Monat neue Module. Das Modul kprintutils wurde entfernt, und kwallet-framework wurde in kwallet umbenannt. Die Portierung auf Mac OS X konnte Fortschritte verzeichnen. Auch die Kompatibilität mit Wayland wurde in dieser Version weiter verbessert.

Der Quellcode der zweiten Alphaversion steht zum Herunterladen bereit. Auch Binärpakete sind für einige Distributionen, namentlich Kubuntu, Opensuse, Arch Linux, Fedora und AOSC: Next verfügbar. Neue Testversionen von Frameworks 5 sollen monatlich erscheinen. Im nächsten Monat sollte die erste Betaversion soweit sein, und die offizielle Version wird möglicherweise im Juni erscheinen. Bis zur Betaversion können sich die Programmierschnittstellen noch ändern. Den jeweils aktuellen Quellcode kann man auch den Git-Repositorien entnehmen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung