Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 6. März 2014, 09:45

Software::Büro

Calligra 2.8 freigegeben

Das Calligra-Projekt hat Version 2.8 der freien Office-Suite freigegeben. Unter den neuen Funktionen ragen besonders diejenigen von Krita heraus.

Skalierung in hoher Qualität in Krita 2.8

Timothee Giet

Skalierung in hoher Qualität in Krita 2.8

Calligra besteht aus der Textverarbeitung Words, der speziell an Autoren gerichteten Textverarbeitung Author, der Tabellenkalkulation Sheets, der Datenbankanwendung Kexi, der Projektverwaltung Plan, dem Bildbearbeitungsprogramm Krita, dem Präsentationsprogramm Stage, dem Vektorgrafik-Programm Karbon, der Diagramm-Anwendung Flow und dem Mindmapping-Programm Braindump.

Die jetzt veröffentlichte Version 2.8 der freien Office-Suite Calligra kommt sieben Monate nach Version 2.7. Sie enthält viele neue Funktionen, wovon ein Großteil auf Krita entfällt. So unterstützen Words und Author nun Kommentare im Text, Sheets unterstützt Pivot-Tabellen besser und Kexi kann Hyperlinks in Formularen öffnen. Erstmals wird Kexi auch unter MS Windows zur Verfügung gestellt.

Fotostrecke: 5 Bilder

Skalierung in hoher Qualität in Krita 2.8
Hinzufügen von Kommentaren in Calligra Author 2.8
Pivot-Tabelle in Calligra Sheets 2.8
SVG-Stifte in Calligra Flow 2.8
Krita 2.8
Im Diagrammeditor Flow gibt es nun Stifte, die mittels SVG definiert werden. Die Shapes, die in den meisten Calligra-Teilprogrammen verwendbar sind, können nun von jedem Programm in jedes andere kopiert werden. Auch Bilder und formatierter Text lassen sich besser als bisher kopieren und einfügen.

Krita, das sich besonders an Künstler richtet, die Bilder malen und bearbeiten wollen, hat aufgrund der vielen neuen Funktionen eine eigene Ankündigung der Version 2.8 herausgegeben. Krita 2.8 bringt unter anderem einen neuen Skaliermodus in hoher Qualität für die OpenGL-Leinwand, Integration von G’Mic (einer Sammlung von Filtern zum Füllen von Flächen), eine neuen Zeichenmodus, bei dem die Seiten eine Fortsetzung der jeweils gegenüberliegenden Seite sind, um das Erstellen von Texturen und Kacheln zu erleichtern, und Unterstützung für Touchscreens. Auch Krita 2.8 ist für MS Windows verfügbar.

Pivot-Tabelle in Calligra Sheets 2.8

Calligra

Pivot-Tabelle in Calligra Sheets 2.8

Eine weitere wichtige Neuerung von Krita 2.8 ist die Unterstützung von weiteren Grafik-Tablets. Die bisherige Unterstützung kam durch die Qt-Bibliothek und war auf Wacom-Tablets beschränkt und nach Angaben der Entwickler unter MS Windows sehr problematisch. Daher nahmen sie den Qt-Code und erweiterten und verbesserten ihn signifikant.

Darüber hinaus erhielt Krita noch viele weitere Verbesserungen. Einige davon sind die quasi-unendliche Leinwand, verbesserte Farbauswahl, das massenhafte Duplizieren von Bildern, bei dem Änderungen im Original sich auf alle Kopien sofort auswirken, eine einfachere Auswahl der Ebenen, mehr Voreinstellungen für die Pinsel-Sätze, um die Auswahl aus den mit zahllosen Optionen versehenen Pinseln zu erleichtern, und ein neuer Farbbalance-Filter.

Zwei mit Krita verwandte Programme sind neu in Calligra 2.8. Krita Sketch ist eine Variante, die besonders für Tablet-Rechner geeignet sein soll. Krita Gemini hingegen ist eine Kombination von Krita und Krita Sketch, die auf Knopfdruck zwischen dem normalen Desktop-Modus von Krita und dem Tablet-Modus von Krita Sketch wechseln kann.

Der Quellcode von Calligra 2.8 steht auf der Calligra-Webseite zur Verfügung, zudem bieten verschiedene Distributionen Binärpakete an.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung