Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 7. März 2014, 08:34

Software::Entwicklung

Mozilla stellt Brick 1.0.0 vor

Mozilla hat die erste Version von Brick veröffentlicht, einer Sammlung von Komponenten, die das schnelle Entwickeln von Webanwendungen ermöglichen sollen.

Entwicklung einer einfachen App mit Brick 1.0.0

Angelina Fabbro

Entwicklung einer einfachen App mit Brick 1.0.0

Brick könnte Mozilla helfen, mehr Anwendungen auf Firefox OS zu bekommen, das im Wesentlichen Firefox als Oberfläche benutzt und dementsprechend hauptsächlich Webanwendungen ausführt. Solche Anwendungen werden ausschließlich mit HTML, CSS und Javascript geschrieben.

Brick kann im Wesentlichen als Bibliothek gesehen werden, die das Erstellen solcher Anwendungen erleichtert. Brick besteht aus modularen, wiederverwendbaren Web-Komponenten. Web-Komponenten sind ein kommender Standard des W3C, der zur Zeit noch diskutiert wird. Mit Web-Komponenten werden zusätzliche HTML-Elemente definiert, mit denen man über das native DOM interagieren kann. Sie funktionieren also im Prinzip wie eine Erweiterung von HTML.

Angelina Fabbro, Mitentwicklerin von Brick, bezeichnet das Projekt in ihrem Blog als eine Art Lego für Apps. Apps, die mit Brick erstellt wurden, laufen in jedem Browser, sind aber besonders gut für Mobilgeräte geeignet. Brick baut auf der X-Tag-Bibliothek auf, die das vollständige Javascript-API für neue Elemente enthält. Es ist natürlich möglich, über die vorhandenen GUI-Elemente in Brick hinaus weitere eigene Elemente zu definieren. In ihrem Blog-Eintrag stellt Angelina Fabbro ein einfaches Beispiel einer Brick-Anwendung vor und erläutert auch, wie man eigene Elemente definiert.

Brick 1.0.0 steht zum freien Download auf der Projektseite, die bei Github liegt, zur Verfügung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung