Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 12. März 2014, 09:18

Software::Entwicklung

SDL 2.0.2 mit experimenteller Unterstützung von Wayland und Mir

Sam Lantinga hat die Version 2.0.2 der Multimedia-Bibliothek SDL freigegeben. Die neue Version enthält etliche Erweiterungen und experimentelle Unterstützung von Wayland und Mir.

SDL

SDL ist eine freie plattformübergreifende Multimedia-Programmierschnittstelle (API) für Spiele, Spiele-SDKs, Emulatoren, Demos und Multimedia-Anwendungen. SDL stellt Routinen für den Zugriff auf Audiogeräte, Tastatur, Maus, Joystick, 3D-OpenGL und 2D-Framebuffer auf niedriger Ebene zur Verfügung. SDL wurde in C geschrieben, stellt aber Bindungen für viele andere Programmiersprachen zur Verfügung.

Nachdem für etliche Jahre die SDL-Version 1.2 aktuell war, wurde im August 2013 die lang erwartete Version 2.0 freigegeben. Diese Version erschien unter einer liberaleren Lizenz, der zlib-Lizenz, und brachte viele Neuerungen mit. Die jetzt erschienene aktualisierte Version 2.0.2 enthält nicht nur Korrekturen, wie man vielleicht erwarten könnte, sondern ergänzt die Programmierschnittstelle um zahlreiche Funktionen. So wurden zwei Funktionen hinzugefügt, um eine Datenbank der Belegung von Game-Controllern aus einer Datei zu lesen. Zu den weiteren neuen Funktionen gehört auch die Funktion SDL_GL_ResetAttributes, die es ermöglicht, OpenGL-Attribute auf die Voreinstellungen zurückzusetzen.

EGL kann jetzt OpenGL- und OpenGL ES 1.x/2.x-Kontexte erzeugen und verwalten. Die Maustasten-Events geben nun genauere Auskunft über die Art des Klicks (einfacher Klick, Doppelklick usw.). Der Screensaver ist ab sofort standardmäßig abgeschaltet. Das neue Programm testgles2 soll demonstrieren, wie SDL mit OpenGL ES 2.0 arbeitet. Ein weiteres Testprogramm ist controllermap, um die Belegung eines Game-Controllers darzustellen.

Unter Linux wurde eine experimentelle Unterstützung von Wayland und Mir eingebaut. Da sich beide Display-Systeme erst noch im realen Einsatz bewähren müssen, ist diese Funktionalität zunächst nur zugänglich, wenn man sie explizit einschaltet. Außerdem wurde die Vollbild-Darstellung korrigiert. Unter MS Windows kam die Unterstützung von OpenGL ES 2.x-Kontexten mit WGL oder EGL hinzu, unter Mac OS X Verbesserungen im Vollbildmodus.

SDL 2.0.2 kann von der Download-Seite des Projekts heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung