Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 12. März 2014, 11:08

Software::Entwicklung

Eclipse ändert Standardoberfläche

Mit der Veröffentlichung des sechsten Milestones von Eclipse 4.4 haben die Entwickler angekündigt, die Oberfläche der integrierten Entwicklungsumgebung zu ändern. Bereits in der kommenden Version soll Eclipse auf ein dunkles Thema als Standard-Oberfläche setzen.

eclipse.org

Eclipse ist eine universelle Plattform für Werkzeuge - eine offene, erweiterbare integrierte Entwicklungsumgebung für nahezu alle Programmierbelange. Was man mit Eclipse tun kann, wird durch die Plugins definiert, von denen eine große Zahl zur Verfügung steht, viele davon in freien Projekten entwickelt. Dementsprechend hat Eclipse in der Industrie weite Verbreitung gefunden, es dient unter anderem als Entwicklungsumgebung für viele kommerzielle eingebettete (Linux-) Systeme ebenso wie für die Entwicklung von Android-Apps.

Ursprünglich wurde Eclipse als integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) für die Programmiersprache Java genutzt, weshalb die Umgebung vor allem hier besonders stark vertreten ist. Zu den Funktionen von Eclipse gehören, neben zahlreichen Editiermechanismen, unter anderem auch eine Versionsverwaltung, Dateinavigation und ein Debugger. Die Oberfläche von Eclipse bietet verschiedene Konzepte, um die Arbeit mit Quelltexten oder anderen Ressourcen zu vereinfachen.

Mit der Veröffentlichung der kommenden Version wird nun das Design von Eclipse geändert. Laut Aussage von Lars Vogel trugen bereits seit geraumer Zeit zahlreiche Anwender den Wunsch an das Team heran, Eclipse auf ein dunkles Thema umzustellen. Diesem Wunsch wollen sich die Entwickler nun nicht mehr weiter verschließen. Fertig ist die Umstellung der Oberfläche allerdings noch nicht. So weisen noch diverse Bereiche Unstimmigkeiten auf. Auch diverse Icons sehen noch unpassend aus und müssen durch neue ersetzt werden.

Das neue Design ist ein fester Bestandteil des sechsten Milestones von Eclipse 4.4 und kann ab sofort von den Anwendern getestet werden. Laut Vogel arbeitet das Team mittlerweile an dem siebten Milestone, der unter anderem ein besseres Aussehen von Formularen beinhalten soll.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung