Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 14. März 2014, 09:38

Software::Virtualisierung

Docker 0.9 ist unabhängig von LXC

Das vor wenigen Tagen veröffentlichte Docker 0.9, mit dem man Apps samt allen Abhängigkeiten in virtuelle Container packen kann, ist nun unabhängig von Linux Containers (LXC).

Docker

Das ist eine der beiden großen Neuerungen, die Docker 0.9 mitbringt, dessen Entwicklung sich mit Vorausschau auf eine baldige stabile Version 1.0 weiterhin auf die mit Version 0.8 ausgegebene Devise »Qualität vor neuer Funktionalität« konzentriert. Daneben wurden wieder viele Fehler bereinigt.

Die Loslösung von LXC als Basis wurde über einen integrierten Treiber realisiert, der auf der Bibliothek libcontainer basiert. Die Bibliothek, die in der Programmiersprache Go entwickelt wurde, soll auf die Container-APIs des Kernels direkt und ohne weitere Abhängigkeiten zugreifen können. Dank libcontainer soll Docker nun Funktionen wie Namensräume, Kontrollgruppen, AppArmor-Profile, Netzwerkschnittstellen und Firewall-Regeln bearbeiten können, ohne auf LXC oder andere Userland-Programme angewiesen zu sein. Dadurch entfallen auch eventuelle Nebenwirkungen, die bei Aktualisierungen seitens LXC auftreten konnten. Zudem hat die neue Bibliothek die Stabilität von Docker derart erhöht, dass die Entwickler sie zum Standard erhoben haben. LXC ist damit nur noch optional, soll aber weiterhin gepflegt werden.

Die zweite Neuerung in Docker 0.9 ist das neue Execution Driver API, welches die Anpassung der Ausführungsumgebung erlauben soll, die den jeweiligen Container umgibt. Damit will Docker die Vorteile der diversen Isolationswerkzeuge wie etwa OpenVZ, systemd-nspawn, libvirt-lxc, libvirt-sandbox, qemu/kvm, BSD Jails, Solaris Zones sowie der altbekannten chroot nutzen. Weitere Treiber sollen von dritter Seite bereits in Entwicklung sein.

Die Entwicklung zu Docker 0.10 ist bereits angelaufen. Diese Version wird als erster Veröffentlichungskandidat für Docker 1.0 dienen. Alle Änderungen für Docker 0.9 können im Änderungsprotokoll nachgelesen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung