Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 17. März 2014, 15:24

Hardware::Systeme

Nochmaliges Update des Valve Steam Controllers

Valve hat den Prototypen seines Game-Controllers noch einmal überarbeitet, allerdings gegenüber der im Januar präsentierten Version nur noch kleinere Änderungen vorgenommen.

Valves überarbeiteter Steam-Controller

Valve

Valves überarbeiteter Steam-Controller

Die Änderungen der auf den Steam Dev Days im Januar präsentierten Version waren gegenüber dem auf der CES 2013 gezeigten ersten Prototypen noch recht umfassend und unter anderem ein Resultat auf das Feedback des vorangegangenen nicht öffentlichen Betatests.

Jetzt hat Valve in einem Blog-Beitrag neue Fotos veröffentlicht, die zwar keine riesigen Unterschiede zur auf dem Steam Dev Days präsentierte Variante zeigen, aber ein paar geänderte Details aufweisen. Valve will die neue Version auf der vom 17. bis 21. März 2014 in San Francisco über die Bühne gehenden Game Developers Conference (GDC) zeigen, wo sich das Game Pad vermutlich auch ausprobieren lassen wird.

Den Fotos nach hat Valve den in Form von zwei rautenförmigen Vierergruppen angeordneten Buttons auf der Vorderseite drei weitere Knöpfe knapp darüber hinzugefügt. Beibehalten wurden hingegen die beiden kreisrunden Track-Pads, mit deren Hilfe sich auch komplexe, sonst nur via Tastatur steuerbare Spiele wie Dota 2 bedienen lassen sollen. Vom beim ersten Prototypen noch vorgesehene Touchscreen in der Mitte hatte sich Valve bereits beim auf dem Steam Dev Day gezeigten nachgebesserten Prototypen verabschiedet.

Mit dem Wegfall des Touchscreens ähnelt das Design von Valves Controller nun mehr einem klassischen Game-Pad und gibt sich hinsichtlich der für die Verbindung zwischen Controller und Steam Machine benötigten Bandbreite mit einer gewöhnlichen Bluetooth-Verbindung zufrieden. Da sich damit auch das WLAN-Thema erledigt hat, dürfen auch Zweifel an der Machbarkeit des ursprünglich angedachten Zeitplans verstummen. Den jetzt veröffentlichten Fotos nach lassen sich noch weitere Eindrücke vom überarbeiteten Design des Steam-Controllers gewinnen. So weist das Gehäuse offenbar zwei unterschiedliche Oberflächen auf. Wesentliche Teile des Gehäuses haben jetzt ein glänzendes Finish, nur die Griffflächen erscheinen mattiert.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung