Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 18. März 2014, 13:46

Software::Spiele

GOG kündigt Unterstützung für Linux an

Die Spieleplattform GOG, ein Markt für DRM-freie Spiele, will noch in diesem Jahr Linux offiziell unterstützen.

gog.com

Ob nun Linux tatsächlich einen steilen Aufstieg als Spieleplattform (und in der Folge möglicherweise auch als Desktopsystem) nimmt oder nur die Konkurrenz dem Vorbild von Steam nacheifern will - eine Ankündigung von GOG dürfte die Herzen der Spieler höher schlagen lassen. Demnach arbeitet GOG bereits seit einigen Monaten an der Linux-Unterstützung und will im Herbst dieses Jahres mit mindestens hundert Linux-Spielen an den Start gehen.

GOG ist eine Spieleplattform, die bisher nur für MS Windows und Mac OS X verfügbar war. Linux-Benutzer konnten die Plattform allenfalls über Workarounds nutzen, wobei sicher hilfreich war, dass einige der Spiele in Emulatoren wie Dosbox und ScummVM laufen, die auch für Linux verfügbar sind. Im Prinzip funktioniert GOG ähnlich wie Desura oder Steam, allerdings sind alle von GOG angebotenen Spiele frei von DRM (Digitale Rechteverwaltung)-Maßnahmen. Das bedeutet, dass erworbene Spiele beliebig oft heruntergeladen und auf dem heimischen Rechner nach Belieben installiert werden können, auch auf mehreren Rechnern.

Die jüngste Ankündigung von GOG kündigt die Linux-Unterstützung fest für diesen Herbst an. Das Unternehmen hat sich diesen Schritt nach eigenen Angaben gründlich überlegt und schon vor Monaten mit der Umsetzung begonnen. Einige weitere Monate werden noch vergehen, bis die Entwicklung und die Tests abgeschlossen sind.

Offiziell sollen zunächst Ubuntu und Linux Mint unterstützt werden. Beim Start sollen mindestens hundert Linux-Spiele zur Verfügung stehen. Neben solchen, die ohnehin bereits einen Linux-Client enthalten, sollen auch andere darunter sein, die zum ersten Mal offiziell unter Linux laufen. Um welche Spiele es sich dabei handelt, steht nach Angaben von GOG noch nicht fest, es sollen jedoch einige Klassiker dabei sein.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung