Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 19. März 2014, 12:15

Software::Grafik

X-Server 1.16 mit neuer 2D-Beschleunigung

Die nächste Version des X-Servers wird die 2D-Beschleunigungs-Architektur GLAMOR enthalten. Sie kann 2D-Operationen durch Ausnutzen der 3D-Hardware teils erheblich beschleunigen.

x.org

Das Ziel des schon länger in Entwicklung befindlichen GLAMOR ist nicht weniger, als den bisherigen 2D-Beschleunigungs-Code in allen Treibern zu ersetzen, die OpenGL oder OpenGL ES mit Hardware 3D-Beschleunigung unterstützen. Vorerst scheint sich GLAMOR jedoch auf Intel-Chips zu beschränken. Die Motivation für das Projekt war wohl, dass moderne Grafikchips viel besser auf 3D-Beschleunigung optimiert sind als auf 2D. Durch Nutzung der 3D-Hardware sollen sich die 2D-Operationen gegenüber der bisherigen Implementation teilweise um das Doppelte oder mehr beschleunigen lassen. Beispiele dafür sind die Darstellung von Schriftzeichen oder Bildern.

Bisher nutzen die Treiber zwar teils auch bereits die 2D- oder 3D-Funktionen der Chips, aber jeder mit seiner spezifischen Implementation. GLAMOR dagegen nutzt die vorhandene OpenGL- oder OpenGL ES-Schnittstelle und macht damit eine Menge redundanten Code überflüssig.

Nach längerer Entwicklung ist GLAMOR nun offenbar reif für den Einsatz. Eine umfangreiche Liste von Patches von Eric Anholt brachte den Code jetzt in den Entwicklungszweig des X-Servers ein, so dass er in der kommenden Version 1.16 zur Verfügung steht.

Wann der X-Server 1.16 erscheinen wird, ist noch unbekannt. Zwischen zwei Versionen können durchaus neun bis zehn Monate vergehen. Da der X-Server 1.15 Ende 2013 erschienen ist, kann mit Version 1.16 mit GLAMOR in der zweiten Jahreshälfte gerechnet werden. X.org selbst wird weiter bei X11R7.7 bleiben, und eine neue Version ist hier noch nicht in Sicht. Seit längerer Zeit werden die einzelnen Komponenten des hochgradig modularen X11-Systems jeweils unabhängig voneinander aktualisiert, so dass trotz der unveränderten Versionsnummer ein stetiger Strom von Verbesserungen und Erweiterungen ins System fließt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung