Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 26. März 2014, 14:33

Software::Distributionen::Mandriva

OpenMandriva Lx 2014.0 Beta erschienen

Das OpenMandriva-Team hat eine Betaversion von OpenMandriva Lx 2014.0 veröffentlicht. Bereits in einigen Wochen soll die offizielle Freigabe der neuen Version erfolgen.

Nach zwei Alphaversionen steht nun die Betaversion von OpenMandriva Lx 2014.0 zum Testen bereit. Die wesentlichen Änderungen gegenüber den Alphaversionen sind offenbar Korrekturen und Aktualisierungen. Nur noch wenige neue oder fertiggestellte Funktionen werden in den nächsten Wochen hinzukommen, da die letzte Testphase recht schnell ablaufen soll: Ein Veröffentlichungskandidat soll bereits am 4. April erscheinen, die offizielle Version nur wenig später.

Die Betaversion beruht auf dem Linux-Kernel 3.13.6. Der Kernel soll für Desktops und interaktives Arbeiten optimiert sein und spezielle Verbesserungen für Suspend und Hibernate enthalten.

Fotostrecke: 6 Bilder

KDE mit Homerun in OpenMandriva Lx 2014
Krita Gemini in OpenMandriva Lx 2014
Plasma Media Center in OpenMandriva Lx 2014
Firefox 28 in OpenMandriva Lx 2014
KDE SC 4.12 in OpenMandriva Lx 2014
Die primäre Desktopumgebung ist KDE 4.12.3. OpenMandriva stattete KDE mit dem Programstarter Homerun aus und liefert auch das Plasma Media Center mit. Als Browser stehen unter anderem der aktuelle Firefox 28 und qupzilla 1.6.1 zur Verfügung. Das Java-Plugin von icedtea-web wurde für Firefox lauffähig gemacht.

Die Java-Umgebung soll vollständig mit der von Fedora 20 kompatibel sein. Mit dem Daemon realmd sollen sich Benutzer ohne weiteres an Netzwerken anmelden können. EFI-Unterstützung im Installationsprogramm ist offenbar noch in Arbeit.

Aktualisierungen erhielten auch MariaDB auf Version 10.0.9, PHP auf 5.5.10, Wine auf 1.7.14 und Systemd auf die aktuellsten Patches der stabilen Version 208. Die PHP-Paketierung wurde bereinigt, so dass die Ausprägungen von PHP (als CGI, FCGI oder Apache-Modul) stets synchron sind. Erst im Veröffentlichungskandidaten wird man wohl die Arbeiten sehen, die LibreOffice 4.2.3 korrekt ins System integrieren.

Die Betaversion steht als 32- und 64-Bit-System für x86-Prozessoren zum Download bereit. Es handelt sich dabei um Live-Medien, die auch auf USB-Sticks bootfähig sind. Portierungen auf ARM und ARM64 sind in Arbeit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 4 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Schon erledigt (exMandriva, Mi, 26. März 2014)
Re: wer macht das? (Anon Y. Mouse, Mi, 26. März 2014)
wer macht das? (Anon Y. Mouse, Mi, 26. März 2014)
wer macht das? (Anon Y. Mouse, Mi, 26. März 2014)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung