Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 27. März 2014, 11:20

Software::Cloud

CloudStack 4.3 freigegeben

Die Apache Software Foundation hat eine neue Version 4.3 ihrer IaaS-Plattform CloudStack fertig. Die integriert unter anderem die SDN-Lösung Open Contrail und unterstützt jetzt Hyper-V.

CloudStack

cloudstack.apache.org

CloudStack

Das aus dem Fundus von Citrix stammende CloudStack konkurriert in erster Linie mit OpenStack. CloudStack wurde ursprünglich von Cloud.com weitgehend unter der freien Lizenz GPLv3 entwickelt, allerdings im Sommer 2011 von Citrix gekauft. Nachdem Citrix auch den kleinen Anteil proprietären Codes unter die GPLv3 gestellt hatte, übergab das Unternehmen CloudStack im Jahr 2012 der Apache Software Foundation. Den Inkubator-Status hatte das Projekt nicht lange inne und ist seit rund einem Jahr ein Top-Level-Projekt der Apache Software Foundation.

Der Veröffentlichungsmitteilung nach können die der Cloud-Lösungen zugrunde liegenden virtuellen Maschinen jetzt auch auf Hyper-V-Nodes liegen. Die Vorgängerversion unterstütze lediglich ESXi, KVM und Xen, sowie Linux Container auf Basis von LXC. Ebenfalls neu ist, dass die Entwickler die unter der Apache 2-Lizenz stehende Software-Defined-Networking-Lösung Open Contrail von Junipers integriert haben, ebenso wie VXLAN und das Solid-Fire-Plugin, mit dem Snapshots KVM, Xen und ESXi möglich sind. Außerdem unterstützt CloudStacl 4.3 jetzt die Palo-Alto-Firewall. Ferner lassen sich einer laufenden virtuellen Maschine jetzt dynamisch Ressourcen zuweisen, wenn das der zuständige Hypervisor unterstützt. Darüber hinaus unterstützt CloudStack jetzt Remote Access VPN für Virtual Private Cloud Networks und VPNs zwischen Virtual Routing Devices.

Die unter der Apache-Lizenz stehende Software kann ab sofort von der Projektseite in Form von Deb- oder RPM-Paketen sowie im Quellcode heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung