Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 27. März 2014, 09:27

Gemeinschaft::Organisationen

Linux Foundation mit fünf neuen Mitgliedern

Die Linux Foundation, das Industriekonsortium zur Förderung von Linux, ist um weitere fünf Mitglieder gewachsen, davon vier im Bereich der Fahrzeugvernetzung.

Linux Foundation

Verizon Terremark wurde jetzt Mitglied der Linux Foundation auf der Gold-Ebene, der gleichen Ebene wie Cisco, Google und zehn weitere Unternehmen. Verizon Terremark ist ein Anbieter von Cloud-Diensten wie der Verizon Cloud, die zur Zeit im Betatest ist. Für Cloud-Computing ist Linux die natürliche Wahl, da sich nur mit dem freien Betriebssystem die Cloud bis an ihre Grenzen ausreizen lässt. Da mit Linux keine Lizenzkosten verbunden sind, eröffnet es allen Unternehmen die gleichen Chancen und Möglichkeiten. Verizon Terremark, das bereits Anfang 2013 der Xen-Gemeinschaft beigetreten war, die sich inzwischen ebenfalls unter dem Dach der Linux Foundation befindet, will sich wie zu erwarten vor allem an der Weiterentwicklung der offenen Cloud- und Virtualisierungstechnologien beteiligen.

Vier weitere neue Mitglieder wollen an der Vernetzung von Fahrzeugen mitarbeiten, die innerhalb der Linux Foundation in der Arbeitsgruppe Automotive Grade Linux (AGL) organisiert ist. Es handelt sich um die Unternehmen Advanced Driver Information Technology GmbH, ATS Advanced Telematic Systems GmbH, GlobalLogic und OBIGO.

Advanced Driver Information Technology GmbH ist eine Kooperation zwischen DENSO und Robert Bosch Car Multimedia GmbH. Sie entwickelt Navigations- und Multimediakomponenten. Die Firma erwartet durch die Mitgliedschaft in der Linux Foundation eine effizientere Entwicklung und Kosteneinsparungen.

ATS Advanced Telematic Systems GmbH entwickelt skalierbare verteilte Softwaresysteme für Fahrzeuge, die sich an die Anforderungen der Kunden und Benutzer anpassen lassen. GlobalLogic entwickelt Komponenten im Auftrag und zur Unterstützung anderer Firmen, auch im Automobilbereich.

OBIGO entwickelt in erster Linie HTML5-basierte Webplattformen. Neben Produkten für Mobilsysteme und Fernseher sind das auch Fahrzeug-Unterhaltungssysteme. Auch OBIGO erhofft sich von der Mitgliedschaft in der Linux Foundation eine effizientere Entwicklung und Kosteneinsparungen. Das Unternehmen erwartet, dass Automotive Grade Linux eine offene Linux-Plattform für einige Dekaden sein wird.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung