Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 1. April 2014, 13:47

Hardware::Platinencomputer

MinnowBoard MAX mit 64-Bit-Bay-Trail

Intels Open Source Technology Center und CircuitCo haben eine neue Version ihres Einplatinenrechners MinnowBoard vorgestellt. Dabei handelt es sich um Bastelrechner auf Basis eines Intel-Atom-Prozessors.

Prototyp des MinnowBoard MAX

Intel/CircuitCO

Prototyp des MinnowBoard MAX

Das MinnowBoard MAX wird mit zwei unterschiedlichen Ausstattungen angeboten, die mit 99 USD (ca. 72 Euro) bzw. 129 USD (ca. 94 Euro) zu Buche schlagen. Herzstück des MinnowBoard MAX ist ein 64-Bit-Atom-Prozessor der E38xx-Serie. Im Modell für 99 USD rechnet ein Single-Core-Prozessor E3815 mit einer Taktfrequenz von 1,46 GHz, dem 1 GB Arbeitsspeicher zur Seite gestellt wurden. Das Modell für 129 USD verfügt über einen Dual-Core-Prozessor E3825 und 2 GB RAM. Die Intel-HD-4000-Grafikkarte ist im Prozessor integriert. Audio- und Videosignale werden über einen Micro-HDMI-Port ausgegeben. Mittels dem MinnowBoard MAX Lure kann auch ein analoger Audioausgang nachgerüstet werden. Dafür müssen Anwender jedoch selbst zum Lötkolben greifen. Für die UEFI-Firmware gibt es einen Flash-Speicher, der 8 MB fasst.

Das MinnowBoard MAX ist mit zahlreichen Schnittstellen versehen. Dazu zählen ein Slot für MicroSD-Karten, ein SATA2-Anschluss, je ein USB 3.0- und ein USB 2.0-Port, eine serielle Debug-Schnittstelle und ein RJ-45-Ethernet-Anschluss, der Datenübertragungsraten von 10 Mbit/s, 100 Mbit/s und 1000 Mbit/s unterstützt. Ferner gibt es einen 26-Pin-Erweiterungsport mit geringer Geschwindigkeit. Dieser umfasst acht gepufferte GPIO-Pins, von denen zwei Pulsweitenmodulierung unterstützen, je einen I2S- und SPI-Bus, zwei UART-Schnittstellen und Pins für I2S-Audio. Der High-Speed-Expansion-Port mit 60 Pins unterstützt Signale für PCIe, SATA2, USB 2.0, I2C, GPIO und JTAG.

Zu den unterstützten Betriebssystemen zählen Android 4.4, Debian GNU/Linux und zum Yocto-Projekt kompatible Systeme. Das 99 x 74 mm große Board kann bei Temperaturen zwischen 0 °C und 70 °C betrieben werden und wird mit einer 5 V-Spannungsquelle mit Energie versorgt. Die Auslieferung des MinnowBoard MAX soll Ende Juni dieses Jahres beginnen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung