Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 2. April 2014, 15:13

Software::Distributionen

Rettungssystem Grml 2014.03 freigegeben

Das Grml-Projekt hat Version 2014.03 der Live-Distribution zur Systemrettung und Systemverwaltung veröffentlicht.

grml.org

Grml 2014.03 basiert auf Debian Jessie, enthält aber anders als dieses den Kernel 3.13.6. Die neue Grml-Version ermöglicht es, schon beim Booten VLAN-Parameter des Netzwerks zu bestimmen. So lassen sich beispielsweise durch die Zeile ip=10.10.10.42::10.10.10.1:255.255.255.0:grml:eth0:off vlan=301:eth0 nicht nur die IP-Adresse, sondern auch die VID bereits beim Start konfigurieren. Die Option für einen schreibgeschützten Start wurde von »readonly« in »read-only« geändert. Grml-debootstrap unterstützt zudem die Option »FIXED_DISK_IDENTIFIERS« und installiert die Pakete »bridge-utils«, »cryptsetup«, »ifenslave« und »vlan«. Wie die Entwickler weiterhin schreiben, haben sie in der neuen Version zahlreiche Fehler korrigiert. Eine Auflistung der korrigierten Unzulänglichkeiten liefert das Bugzilla-System.

Grml ist in zwei Varianten jeweils für 32-, 64-Bit- oder beide Architekturen erhältlich. Neben der vollständigen Grml-Version haben die Entwickler mit Grml Small auch eine »abgespeckte« Variante zusammengestellt. Small bringt als ISO 195 MB anstelle von 415 MB auf die Waage und enthält ein reines Grundsystem, das Anwender unter anderem als Grundlage nutzen können. Beide Varianten können von verschiedenen Spiegelservern heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung