Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 29. August 2000, 16:17

Linux klarer Sieger bei deutschen Internetdomains

Aus einer Studie der iKu Netzwerklösungen geht hervor, dass Linux das am häufigsten verwendete Betriebssystem für Internetdomains ist.

Mit über 44 % setzte sich die freie Betriebssystemalternative »Linux« an die Spitze der am häufigst verwendeten Betriebssysteme für Webserver deutscher Unternehmen. Gefolgt von Windows (30,58 %), *BSD(9,57 %) und Solaris (5,40 %) konnte Linux seinen Vorsprung noch weiter ausbauen und stellt unangefochten die Nr. 1 der Webserver-Betriebssysteme in Deutschland dar.

In einem Vergleich der gehosteten Domains, konnte das Unternehmen eine weitere Steigerung von Linux verzeichnen. Fast die Hälfte der 2 533 789 Domains (Stand 27.6.2000) wurden auf einem Linux-System gehostet. Mit über 48 % konnte sich die freie Alternative gegenüber Solaris (36,44 %), Windows (9,72 %) und *BSD (3,76 %) ebenfalls deutlich durchsetzen.
Der nach eigenen Angaben größte deutsche Domain-Anbieter - Strato - belegt mit seinen zwei Solaris-Servern den Platz Nr.1 (90.000 Domains) gefolgt von einem Linux-Server bei FreeCity mit 80.000 Domains.

»Verglichen mit den Ergebnissen des Internet Operating System Counter vom April 1999 haben Linux und Solaris ihre Anteile deutlich ausbauen können, während Windows und *BSD fast die Hälfte verloren haben und IRIX sogar 3/4 seiner Präsenz abgeben musste«, schreibt das Unternehmen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 12 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung