Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 13. April 2014, 10:00

Software::Büro

LibreOffice 4.2.3 korrigiert zahlreiche Fehler

Das LibreOffice-Projekt hat die Verfügbarkeit der Version 4.2.3 der freien Office-Suite angekündigt. In diesem planmäßigen Update werden einige Fehler des neusten Zweiges 4.2 behoben.

Startseite von LibreOffice 4.2

Mirko Lindner

Startseite von LibreOffice 4.2

Mit dem dritten planmäßigen Update von LibreOffice 4.2 hat The Document Foundation (TDF) einige in letzter Zeit entdeckte Fehler korrigiert. Die verbesserte Version 4.2.3 der freien Office-Suite für Linux, Mac OS X und Windows ist nach Angaben der Entwickler allen Anwendern zu empfehlen, die den neuesten Zweig 4.2.x einsetzen. Der neue Zweig enthält unter anderem eine Vielzahl von Geschwindigkeitsverbesserungen und eine gesteigerte Kompatibilität beim Austausch von Fremdformaten. Zudem wurde die Integration mit Microsoft Windows verbessert. So hat beispielsweise Calc in der neuen Version die umfangreichste Code-Überarbeitung in seiner Geschichte erfahren. Darüber hinaus wurde der Startbildschirm von LibreOffice 4.2 überarbeitet, der nun neben einem klareren und strukturierteren Layout auch über eine Vorschau der zuletzt geöffneten Dokumente verfügt. Unternehmen und konservativen Anwendern wird allerdings eher der Zweig 4.1.x empfohlen.

LibreOffice 4.2.3 behebt eine Reihe von Fehlern und verbessert die Stabilität der Suite. So wurden unter anderem diverse Abstürze der mitgelieferten Anwendungen korrigiert. Auch diverse Unstimmigkeiten beim Import von Fremdformaten haben die Entwickler behoben. Zudem beinhaltet die neue Version eine Korrektur für den Heartbleed-Fehler. Die vollständige Liste von Korrekturen kann man den Änderungslogs (RC1, RC2, RC3) entnehmen. Neue Funktionen wurden nicht hinzugefügt, allenfalls kleine Verbesserungen lassen sich in den fast einhundert geschlossenen Tickets finden.

Die neuste Version von LibreOffice ist in zahlreichen Sprachen verfügbar. LibreOffice 4.2.3 ist zudem auf den Webseiten des deutschsprachigen Projektes unter de.libreoffice.org erhältlich. Anwender, die weitere Erweiterungen installieren wollen, finden eine Sammlung von Templates und Ergänzungen im Erweiterungsrepositorium des Projektes.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung