Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 29. August 2000, 21:44

Linux bootet auf AlphaServer GS

Einer Meldung von Alphanews.net zufolge bootet Linux seit kurzem auf dem Compaq AlphaServer GS.

Dieser Highend-Rechner, Codename Wildfire, wurde offenbar inoffiziell mit Linux gestartet. Das Bootlog wurde von einem anonymen Einsender publik gemacht und ist hier nachzulesen.

Unter der Annahme, daß das Log nicht gefälscht ist, handelt es sich bei dem Rechner um eine Maschine mit 31 Alpha-CPUs, die mit jeweils 730 MHz getaktet sind. Zusammen haben sie eine Geschwindigkeit von über 46000 Bogomips. Die Maschine verfügt über 9 SCSI-Platten mit zusammen 68 GB, was für eine so große Maschine sehr wenig ist. Ferner enthält sie 8 Ethernet-Karten. Der Hauptspeicher scheint eine Größe von 256 GB aufzuweisen.

Als Kernel kam 2.4.0-test7 zum Einsatz. Es ist nichts darüber bekannt, ob Modifikationen am Kernel nötig waren, um diesen Rechner zu booten. Vermutlich waren diese Änderungen, wenn überhaupt nötig, recht klein.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 13 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung