Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 16. April 2014, 10:46

Software::Web

GNU MediaGoblin erreicht Spendenziel

Nachdem GNU MediaGoblin Ende Februar eine Spendenkampagne zur Fertigstellung des Systems gestartet hatte, kann das Projekt nun einen ersten Erfolg verzeichnen – die als Phase 1 bezeichnete Summe ist nun eingesammelt. Nun will das Team auch die für Phase 2 benötigten Mittel beschaffen.

mediagoblin.org

Eigentlich lag die Idee schon lange in der Luft: Viele Aktivisten von GNU und anderen freien Softwareprojekten beobachten bereits seit geraumer Zeit mit Sorge die Entwicklungen, bei denen Anwender immer mehr Fotos, Videos, Musik usw. auf geschlossene Webseiten und Systeme hochladen. So propagieren sie die Ansicht, dass die Benutzer damit die Kontrolle über ihre Daten verlieren. Durch die Zentralisierung der Dienste werde zudem das eigentlich als ein offenes Ökosystem konzipierte Web eingeengt.

Bereits 2011 hat sich deshalb mit dem GNU MediaGoblin ein freier Gegenentwurf zu Mediendiensten wie Flickr, Picasa oder Youtube entwickelt. Damit sollte es dem Anwender möglich sein, seine Daten offenen Systemen anzuvertrauen. Unter dem Banner des MediaGoblin sollte eine freie Alternative zu Youtube & Co. entstehen, unter der sich Fotos, Musik, Videos und weitere Daten selbstbestimmt (ver)teilen lassen können. Doch auch knapp drei Jahre nach dem Start ist das Projekt noch nicht fertig. Die laut Aussage der Entwickler von vielen Anwendern lange erwartete Version 1.0 ist immer noch nicht verfügbar, denn viele Funktionen sind noch nicht implementiert.

Das sollte eine neue Kampagne ändern, die das Projekt Ende Februar initiierte. Sollte es dem Team gelingen, Mittel von mindestens 35.000 US-Dollar zu beschaffen, sollte GNU MediaGoblin in der Version 1.0 veröffentlicht werden. Darüber hinaus kündigten die Entwickler an, der Lösung eine Social-Media-Komponente zu spendieren, die Freunden und der Familie eine Interaktion erlaubt, auch wenn sie sich auf verschiedenen Seiten befinden. Ferner solle das System um eine Podcast-Funktion erweitert werden.

Nun hat das Projekt einen Teilerfolg vermelden können. Zwei Tage vor dem Ende der Kampagne hat das Projekt bereits über 40.000 US-Dollar eingesammelt und peilt nun die zweite Stufe an, die möglichst auch noch erreicht werden soll. Wird der Schwellenwert von 60.000 US-Dollar überschritten, wird MediaGoblin um ein fortgeschrittenes Rechtesystem ergänzt. Zudem plant das Team, Ressourcen in die MyPump-Bibliothek zu stecken und eine neue Funktion zu implementieren, die direkt von den Spendern bestimmt werden soll.

GNU MediaGoblin steht unter den Bedingungen der AGPLv3 und wurde in Python implementiert. Die Software kann im Git-Verzeichnis des Projektes gefunden werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Spenden (Ken, Do, 17. April 2014)
Re: Spenden (Ken, Do, 17. April 2014)
Re: Spenden (rübezahl42, Mi, 16. April 2014)
Re: Spenden (McBain, Mi, 16. April 2014)
Spenden (maxxx, Mi, 16. April 2014)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung