Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 30. April 2014, 09:43

Software::Distributionen

Tails 1.0: Sicherheit und Anonymität

Die auf Sicherheit und Anonymität fokussierte Distribution Tails erreicht nach fünf Jahren Entwicklung Version 1.0.

Tails

Tails

Tails

Tails steht für »The Amnesic Incognito Live System« und basiert in Version 1.0 auf dem stabilen Zweig von Debian. Vor fast fünf Jahren begann das Projekt unter dem Namen Amnesia als Weiterentwicklung der auf Gentoo beruhenden Disitribution Incognito.

Tails ist als Live-CD oder Live-USB-Stick konzipiert, wobei alle ausgehenden Verbindungen über das Tor-Netzwerk geleitet werden, das auch einen Großteil der Finanzierung des Projekts trägt. Das Betriebssystem hinterlässt keine Spuren auf dem verwendeten Computer, es sei denn, dies wird ausdrücklich gewünscht. Es wird nicht auf lokale Festplatten zugegriffen, der Hauptspeicher wird beim Beenden gelöscht.

Die Entwickler geben auf ihrer Webseite an, die Verbreitung von Tails habe sich in den letzten 18 Monaten vervierfacht. Organisationen wie »Reporter ohne Grenzen« oder die »Freedom of Press Foundation« loben Tails für seine Möglichkeiten, die es Reportern bei sensiblen Recherchen bietet. So erlaubt Tails neben einem vorkonfigurierten Tor-Netzwerk auch GPG für Mails ohne viel Konfiguration sowie die Möglichkeit, alle Inhalte einfach zu verschlüsseln, ohne tiefer in die Materie einsteigen zu müssen. So haben sich auch Glenn Greenwald und sein Team bei den Recherchen zu Edward Snowden dieser Distribution bedient.

Für die jetzt erreichte Version 1.0 werden in der Ankündigung keine besonderen Glanzlichter gesetzt, die Konsolidierung des Erreichten steht im Vordergrund. Dazu gehört ein USB-Installer, der auf Wunsch auch Persistenz ermöglicht, automatische Upgrades, MAC-Adress-Spoofing, Unterstützung für den Tor-Bridge-Modus und weitere spezielle Tor-Konfigurationen. Version 1.0 bringt zudem einige wichtige Sicherheitsupdates mit, die von Debian, Mozilla und Tor übernommen wurden. Allen Anwendern wird geraten, die Aktualisierung auf Version 1.0 einzuspielen, falls dies nicht automatisch geschieht.

Als Desktop-Umgebung verwendet Tails Gnome, als Browser ist Firefox mit Tor-Browser-Bundle, Tor-Button und Vidalia vorinstalliert. Als Messenger ist Pidgin mit vorkonfiguriertem OTR integriert. Neben Open Office sind viele weitere Werkzeuge zum Bearbeiten von medialen Inhalten an Bord sowie neben Truecrypt, LUKS, Palimpset und GnuPG noch weitere Verschlüsselungswerkzeuge. Alle ausgelieferten Pakete listet die Datei mit der Endung »packages« auf dem Tails Torrent-Server. Der Download der Images und die Installationsanleitung wird auf einer gesonderten Seite angeboten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung