Login


 
Newsletter
Werbung

Fr, 2. Mai 2014, 10:37

Software::Distributionen::Ubuntu

Canonical stellt Ubuntu for Android vorerst ein

Canonical hat in den letzten zwei Jahren zwei Projekte aufgelegt, die beide Ubuntu auf mobilen Endgeräten zum Ziel haben. Jetzt wird Ubuntu for Android vorerst eingemottet.

Ubuntu for Phones

Andrew Cunningham

Ubuntu for Phones

Die Projekte Ubuntu for Android (U4A) und Ubuntu for Phones, das auch als Ubuntu Touch bezeichnet wird, haben beide zum Ziel, Ubuntu auf Smartphones und Tablets zu etablieren. Ein wichtiger Aspekt bei beiden ist die Konvergenz.

Ubuntu for Android basiert auf der Idee, in einem Smartphone sowohl Android als auch Ubuntu ohne Neustart verfügbar zu machen. Technisch ermöglicht das der Android-Kernel, der ebenfalls auf Linux basiert. Wird das Telefon an eine Docking-Station angeschlossen, die einen Monitor bietet, so soll die Software auf einen kompletten Ubuntu-Desktop umschalten.

Jetzt legt Canonical, nachdem erst kürzlich der Cloud-Cienst Ubuntu One geschlossen wurde, Ubuntu for Android auf Eis und entwickelt aktiv fortan nur noch Ubuntu for Phones. Für eine weitere Umsetzung des Projekts fehlen interessierte Hardwarepartner. In einer Stellungnahme, die Canonical gegenüber Android Authority abgab, heißt es, man stehe immer noch aus Überzeugung hinter dem Projekt. Die Entwicklung sei abgeschlossen, und wenn sich ein Partner in der Industrie finde, sei Canonical bereit, U4A wieder aufzunehmen.

Im Gegensatz zu U4A, das noch keine Veröffentlichung erfahren hat und zu dem auch kein Code auf Launchpad zu finden ist, wurde Ubuntu for Phones vor zwei Wochen mit Ubuntu 14.04 LTS zum zweiten Mal herausgegeben. Canonical unterstützt die Version allerdings noch nicht offiziell. Berichte von Tests der neuen Version sprechen von einem unfertigen Produkt, das derzeit auf Telefonen, die einfach nur funktionieren sollen, nichts zu suchen hat. Mark Shuttleworth bezeichnet die jetzige Veröffentlichung als »relativ stabil« und kündigt für den Sommer einen Meilenstein an, der die Basis für die noch für dieses Jahr geplanten Smartphones und Tablets bilden soll.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung