Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 5. Mai 2014, 11:07

Software::Multimedia

XBMC 13.0 »Gotham« erschienen

Nach über einem Jahr Entwicklung ist nun XBMC 13 mit dem Codenamen »Gotham« erschienen. Die 13. Auflage des beliebten Multimedia-Centers bringt unter anderem direkte 3D-Unterstützung, Hardware-Dekodierung für Android sowie eine vereinfachte Oberfläche zum Einrichten der Software. Zudem wurde die Verarbeitungsgeschwindigkeit für Geräte mit wenig Leistung erhöht.

Remote-App für iOS von XBMC 13

XBMC

Remote-App für iOS von XBMC 13

Für die neue Version von XBMC gab es 530 Einreichungen von 51 Entwicklern. Zudem wurden wieder viele Fehler der Vorgängerversion, XBMC 12 »Frodo«, ausgebügelt. Unter den umfangreichen Neuerungen wird der Anwender zuerst die Verbesserungen bei den Einrichtungsdialogen bemerken. Wegen der verwirrenden Vielfalt der Optionen hat das Team die Einstellungen in verschiedene Stufen von Anfänger über Standard bis zu Experte unterteilt. Somit bekommt ein Anfänger standardmäßig keine Optionen mehr zu sehen, die ihn überfordern. Laut den Entwicklern sollte ein normaler Anwender selten Einstellungen benötigen, die über die Standardebene hinausgehen. Zudem können Einstellungen jetzt pro Seite wieder auf Standardeinstellungen zurückgesetzt werden.

Fotostrecke: 5 Bilder

Remote-App für iOS von XBMC 13
Untertitel-Suche in XBMC 13
UPnP in XBMC 13
XBMC 3D
XBMC 13
Unter der Haube fällt besonders die native 3D-Unterstützung und Hardware-Dekodierung für Android ins Auge. Letzteres war die am meisten gewünschte Verbesserung der Anwender. Die jetzt realisierte Hardware-Dekodierung für mobile Geräte ab Android 4.0 steht in zwei Versionen für die Architekturen ARM und x86 zur Verfügung. Die 3D-Erweiterung erlaubt mit XBMC 13 jetzt 3D-Filme in den Formaten SBS und TAB abzuspielen. Leider gibt es noch keine Hardware-Beschleunigung für FullSBS/TAB-Filme, so dass hier eine starke CPU benötigt wird. Auch 3D-Filme auf Bluray-Discs werden noch nicht unterstützt.

Seit XBMC 12 wird der Minirechner Raspberry Pi unterstützt. Für »Gotham« wurde nun für den Pi, für Android-Smartphones und -Tablets und andere Geräte mit wenig Rechenleistung an den Schrauben gedreht und die Geschwindigkeit erhöht. Das soll sich vor allem beim Öffnen und Durchsuchen der Sammlung, dem Laden von Bildern und dem Starten von Videos bemerkbar machen.

UPnP in XBMC 13

XBMC

UPnP in XBMC 13

Weitere Verbesserungen betreffen UPnP und die mit Version 12 eingeführte neue Audio-Engine. Diese wurde für »Gotham« überarbeitet und soll nun einfacher, stabiler und schneller sein und bessere Klangqualität bieten. Die Möglichkeiten von UPnP wurden dahingehend erweitert, dass nun alle XBMC- und auch andere UPnP-Instanzen eines Haushalts miteinander kommunizieren können. Somit kann beispielsweise ein Tablet im Arbeitszimmer einen Film auf dem Fernseher im Wohnzimmer starten.

Alle Neuerungen von XBMC 13 »Gotham« stellt das Projekt in der Ankündigung der Veröffentlichung vor. XBMC steht in Versionen für Windows, Mac OS X, Linux, ARM, Raspberry Pi, iOS und Apple-TV zur Verfügung, die auf der Downloadseite heruntergeladen werden können.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung