Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 6. Mai 2014, 09:13

Software::Cloud

Skylable veröffentlicht LibreS3

Skylable, ein auf Cloudspeicherlösungen spezialisiertes Startup, hat mit LibreS3 eine freie Implementierung von Amazons Speicherservice S3 veröffentlicht. LibreS3 basiert auf Skylable SX und wird steht unter der GPLv2.

LibreS3 setzt auf das Cluster-Speichersystem Skylable SX, das ebenfalls unter der GPLv2 veröffentlicht wurde. Skylable SX fasst den Speicherplatz mehrerer Server zu einem Storage-System zusammen und unterstützt unter anderem Replikation, Deduplizierung, Client-seitige Verschlüsselung und Komprimierung während der Datenübertragung. LibreS3 unterstützt eine Teilmenge der S3 REST-API.

So können Anwender mit LibreS3 von Amazons S3-Speicher auf eine eigene Speicherlösung wechseln und ihre für S3 entwickelten Programme und Clients beibehalten. Dazu zählen laut den Entwicklern beispielsweise python-boto, s3cmd und DragonDisk. LibreS3 ist in Caml implementiert und erfordert neben OCaml und camlp4 auch die Verschlüsselungsbibliothek OpenSSL, die PCRE-C-Bibliothek und die Werkzeuge Make und m4, um installiert werden zu können.

Hinter Skylable stecken die ClamAV-Gründer Tomasz Kojm, Luca Gibelli, Edwin Török und Alberto Wu. LibreS3 kann als Quelltextarchiv, DEB- und RPM-Paket von der Downloadseite des Projekts heruntergeladen werden. Das Storage-Backend Skylable SX wird derzeit nur in Form des Quellcodes angeboten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung