Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 13. Mai 2014, 12:19

Gemeinschaft::Konferenzen

LinuxTag 2014: Veranstalter zieht positive Bilanz

Die Veranstalter des an diesem Wochenende zu Ende gegangenen LinuxTags haben eine positive Bilanz gezogen. Demnach haben 3000 Besucher die Neuauflage der Messe besucht. Weitere 2000 Besucher kamen zur Droidcon, die parallel stattgefunden hatte.

Messe Berlin/LinuxTag

Die Organisatoren des diesjährigen LinuxTages in Berlin haben ein positives Fazit der Veranstaltung gezogen. Das berichtet die Online-Ausgabe des »Linux Magazins«. Demnach kamen insgesamt 5000 Besucher in die Station nach Berlin. Davon konnten 3000 dem LinuxTag und 2000 der parallel stattfindenden Droidcon zugerechnet werden. »Dabei handelte es sich aber offenbar nicht nur um zahlende Kundschaft: Der LinuxTag habe 1200 Tickets verkauft, die Droidcon 700«, berichtet das Magazin.

Noch im letzten Jahr konnten die Veranstalter knapp 10.200 Besucher melden, womit die Besucherzahlen im Vergleich mit 2012 in etwa gleich geblieben sind. Durch die veränderte Peis- und Veranstaltungsstruktur war allerdings mit einem Rückgang der Besucherzahlen in diesem Jahr zu rechnen. »Man habe in diesem Jahr ein neues Konzept erprobt und wollte vor allem Leute ansprechen, die sich beruflich oder einfach besonders intensiv mit Linux und Open Source beschäftigen«, scheibt das Magazin weiter. Laut Nils Magnus, einem der Organisatoren des LinuxTages, sei das Vorhaben auch gelungen: »Im Lichte dieser Veränderungen sind unsere Erwartungen sogar übertroffen worden.«

Auch mit einer verkleinerten Besucherzahl stellt der LinuxTag immer noch eine der größten Veranstaltungen zum Thema Linux und Open Source in Europa dar. Seit 2007 wird die Veranstaltung in Berlin ausgerichtet. Zuvor fand sie in Kaiserslautern (1996 – 1999), Stuttgart (2000,2001), Karlsruhe (2002-2005) und Wiesbaden (2006) statt. Laut Eigenbeschreibung sieht sich der LinuxTag als Teil der Free-Software-Bewegung und fördert diese durch Unterstützung der zahlreichen Open-Source-Projekte. Diesen Projekten bietet die Veranstaltung eine Möglichkeit, ihre Software und ihre Konzepte der Öffentlichkeit in angemessener Form vorzustellen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung