Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 20. Mai 2014, 09:34

Hardware::Notebooks

Novena: Finanzierungsziel weit übertroffen

Das Open-Hardware-Notebook Novena des bekannten Hardware-Hackers Andrew »Bunnie« Huang erhielt bei der Schwarmfinanzierung anstatt der angestrebten 250.000 über 700.000 US-Dollar. Zum Jahresende sollen erste Geräte erscheinen.

Novena Laptop

Kosagi

Novena Laptop

Auf der Plattform Crowdsupply gelang Huang die Finanzierung des Notebooks inklusive aller Zusatzziele. Somit soll das Projekt ab Ende des Jahres in verschiedenen Ausbaustufen lieferbar sein. Als Basis-Stufe erhält der Käufer für 500 US-Dollar das Mainboard, das Huang selbst entworfen hat und für das Bestückungspläne frei erhältlich sind. Es kommt mit einem vierkernigen ARM i.MX6Q-Prozessor von Freescale, der mit 1,2 GHz getaktet ist und von einem Xilinx FPGA unterstützt wird. Das Board bringt weiterhin vier GB RAM und eine vier GB große microSD-Karte sowie eine Ath9k WLAN-Karte von Atheros für den PCIe-Slot mit. Das Notebook wird mit auf der SD-Karte vorinstalliertem Debian ausgeliefert.

Fotostrecke: 4 Bilder

Novena Laptop
Novena Laptop
Novena Laptop
Novena Mainboard
Für 1.195 US-Dollar ist in der nächsten Ausbaustufe das Board in einem leicht zugänglichen Gehäuse verpackt, das im Deckel ein IPS-LCD-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten mitbringt. Es braucht zum Arbeiten einen Stromanschluss, Keyboard und Maus. Legt der Käufer 800 US-Dollar drauf, erhält er das gleiche Gehäuse, allerdings mit einer Batterie samt Steuerboard und einer 240 GB fassenden SSD. Die vierte Ausbaustufe kostet 5.000 US-Dollar und kommt in einem in Handarbeit gefertigten Gehäuse in Holz und Aluminium mit einer 480 GB fassenden Intel-730-SSD.

Die weiteren erreichten Ziele bei Überschreiten der Grundsumme sind 2D/3D-Beschleunigung mit freien Treibern für den Grafikchip, ein zusätzliches FPGA-Board sowie einem FlashROM-Emulator zum Mitschneiden des Traffic von und zu dem FlashROM. Komplettiert wird das Ganze von einem Board für Software-Defined-Radio (SDR) von MyriadRF, das unter anderem die Standards LTE, CDMA, TD-CDMA, W-CDMA, WiMAX und 2G unterstützt.

Novena ist von der Preisgestaltung her kein Notebook für jedermann, sondern eher für Hacker, die sicher sein wollen, dass ihr Gerät während des Versendens vom Hersteller keinen Umweg über eine Geheimdienst-Außenstelle zur kostenlosen Aufrüstung nahm, und für kompromisslose Verfechter freier Hardware. Die erreichte Summe zeigt allerdings großes Interesse an dem Projekt und es bleibt zu hoffen, das künftig größere Stückzahlen den Preis drücken können.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung