Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 28. Mai 2014, 11:19

Hardware::Systeme

Valve: Steam Machine startet erst 2015

Wie der Hersteller Valve in seinem Blog bekannt gab, wird das Unternehmen den Start des Steam Machine-Projekts auf 2015 verschieben. Betroffen von der Änderung ist neben den Geräten auch der Controller, der nun überarbeitet werden soll.

Valves überarbeiteter Steam-Controller

Valve

Valves überarbeiteter Steam-Controller

Mitte 2013 hatte der Spielehersteller Valve sein Konzept einer auf Linux basierenden Gaming-Plattform bekannt gegeben. Valves Idee: Eine weitgehend mit herkömmlichen Komponenten aufgebaute Konsole, auf der das auf Linux basierende SteamOS läuft. Der Hersteller animiert deshalb seit geraumer Zeit externe Hersteller, eigene Geräte auf den Markt zu bringen und Spiele für Linux, und damit die Steam-Machines, zu portieren. Valve selbst hat dazu fast das komplette Spieleportfolio portiert und auf der hauseigenen Steam-Plattform auch Linux-Spielern zur Verfügung gestellt. Doch auch externe Spieleschmieden entdecken Linux zunehmend. Zuletzt hatte Feral angekündigt den erfolgreichen Titel »XCOM: Enemy Unknown« im Sommer auch für Linux zu bringen.

Ein eigenes Gerät hat Valve allerdings noch nicht veröffentlicht. So schnell wird es wohl auch nicht passieren, denn wie der Hersteller im Blog des Unternehmens bekannt gab, wird sich der Start der eigenen Steam Machine-Reihe aller Voraussicht nach verschieben. Die fertigen Systeme sollen nun erst im Jahr 2015 auf den Markt kommen, so Eric Hope im Blog von Valve.

Laut Hope hat das Unternehmen von den internen Tests und durch die Rückmeldung der Anwender zahlreiche Rückmeldungen erhalten. Die so gewonnenen Erkenntnisse sollen nun in die weitere Verbesserung des Controllers einfließen, der bereits in der Vergangenheit mehrmals überarbeitet worden ist und allem Anschein nach noch nicht den Anforderungen des Herstellers entspricht. So arbeitet Valve nun an einem kabellosen Controller, der aber weiterhin noch nicht fertig ist und über zahlreiche Verbesserungen verfügen muss. Realistisch betrachtet, so Valve, sei mit einer Freigabe in diesem Jahr nicht zu rechnen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung