Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 13. Juni 2014, 10:30

Gemeinschaft::Konferenzen

Open Source Backup Conference von 22. bis 23. September in Köln

Die Open Source Backup Conference, die sich mit Bacula und weiteren freien Backup-Lösungen befasst, erstreckt sich dieses Jahr über zwei Tage, wobei der erste Tag für Workshops vorgesehen ist. Das Vortragsprogramm steht nun fest.

Die Open Source Backup Conference, die seinerzeit unter dem Namen Bacula-Konferenz startete, beschäftigt sich mit unterschiedlichen Datensicherungsprodukten im Open-Source-Bereich, allem voran mit dem Bacula-Fork Bareos und der Bacula Community Edition.

Unter den Referenten sind in diesem Jahr Marco von Wieringen mit »Backup to and of the Cloud«, Martin Gerhard Loschwitz mit »Backups with Ceph: The real deal« sowie Dave Simons mit »Automating backup provisioning with Bacula and Puppet« zu finden. Ebenfalls werden namhafte Firmen wie dass IT, gocept oder das Max-Planck-Institut von ihren Ansätzen zum Backup berichten. Es findet immer nur ein Vortrag zugleich statt.

Zusätzlich zu den Vorträgen am zweiten Tag werden am ersten Veranstaltungstag im Ticketpreis enthaltene Workshops angeboten. Teilnehmer haben die Wahl zwischen dem Bareos-Einführungsworkshop und dem Hacking-Workshop für Fortgeschrittene.

Die Konferenz findet am 22. und 23. September 2014 in Köln statt. Veranstaltungsort ist das NH Hotel Cologne Mediapark. Die Anmeldung zur Konferenz ist ab sofort möglich. Der Preis beträgt 299 Euro netto und enthält eine Abendveranstaltung am ersten Konferenztag. Für 100 Euro mehr kann man eine Übernachtung mit Frühstück im Hotel hinzubuchen. Frühbucher erhalten 50 Euro Rabatt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung